• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Telekom gibt Anleihe über rund 1 Milliarde Euro aus

Laufzeit voraussichtlich fünf Jahre

Die Deutsche Telekom AG plant, eine Anleihe mit einem Volumen von rund 1 Milliarde Euro zu begeben. Die Laufzeit des Papiers, das sich an eine breitere Investorenschicht sowie insbesondere an Sparkassen und Volksbanken richtet, wird voraussichtlich fünf Jahre betragen. Die Rendite der Anleihe soll sich an dem Niveau der bereits ausstehenden Anleihen der Deutschen Telekom orientieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie auch bei der Emission des Global Bonds im Mai 2002 wird die Anleihe wiederum mit einer Step-up-Klausel für den Fall der Herabsetzung des Ratings der Deutschen Telekom ausgestattet sein. Gemäß dieser Klausel steigt der Kupon, wenn das Rating beider Agenturen (Standard & Poor's und Moody's) auf BBB bzw. Baa2 sinkt ab der nächsten Zinsperiode um 0,5 Prozent. Sollte sich das Rating bei beiden Agenturen später wieder mindestens auf BBB+ bzw. Baa1 verbessern, wird diese Erhöhung des Kupons - wiederum ab der nächsten Zinsperiode - zurückgenommen. Die endgültige Festsetzung von Laufzeit, Volumen und Rendite der Anleihe ist für Ende nächster Woche geplant. Danach wird eine Wertpapierkennummer vergeben.

Stellenmarkt
  1. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Der öffentliche Handel der Anleihe wird mit dem Settlement (Liquiditätszufluss bei der Telekom und Unterzeichnung der Anleihe) starten. Dies wird voraussichtlich zehn Arbeitstage nach Preisfestsetzung der Fall sein. Der Emissionserlös dient der Liquiditätsvorsorge der Deutschen Telekom und wird die Nettoverschuldung nicht erhöhen.

Emittent der Anleihe ist die Deutsche Telekom International Finance B.V., eine 100-prozentige niederländische Tochter der Deutschen Telekom und zentrale Finanzierungsgesellschaft des Telekom-Konzerns. Die Anleihe wird von der DZ Bank und der WestLB geführt. Die Dokumentation der Anleihe erfolgt unter dem bestehenden 15-Milliarden-Euro-MTN-Programm, das von der Deutsche Telekom AG garantiert ist und das die Listingvoraussetzungen der Luxemburger Börse erfüllt. Entsprechend den MTN-Konditionen wird für diese Anleihe kein separater Prospekt aufgelegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

egbert 30. Jun 2003

falsch, keine nettoneuverschuldung deshalb, weil das geld als liqui reserve eingesetzt...

icke 21. Jan 2003

nein - sie bekommen von dir 100 euro _bares_, du bekommst die zusicherung, nach fünf...

Rex 21. Jan 2003

aha und was heisst das jetzt ?!? die leihen sich geld ohne sich zu verschulden ? wie geht...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /