• IT-Karriere:
  • Services:

EPoX bringt Bluetooth-Adapter für Drucker

Printer Adapter BT-PA01 zur drahtlosen Anbindung von Druckern mit Parallel-Port

Der Mainboard-Hersteller EPoX hat einen Bluetooth-Adapter für Drucker mit paralleler Schnittstelle (Centronics) angekündigt. Das "EPoX BT-PA01 Printer Adapter" getaufte Gerät soll via Bluetooth-Netzwerk über kurze Distanz drahtlos Druckaufträge zwischen Drucker und mehreren Rechnern bzw. anderen Endgeräten ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf den jeweiligen Bluetooth-Geräten muss allerdings der passende Druckertreiber installiert sein. Im Umkreis von etwa 15 Metern sollen Bluetooth-fähige PDAs, Notebooks, Mobiltelefone und Standard-PCs dann über den mit EPoX BT-PA01 ausgestatteten Drucker kommunizieren können. Unter optimalen Voraussetzungen - also einer direkten Sichtverbindung - sollen bis zu 30 Meter Reichweite möglich sein, so EPoX. Der Printer-Adapter von EPoX wird über das Serial Port Profile (SPP) angebunden, das von der Bluetooth Special Interest Group (SIG) definiert ist. Damit steht eine maximale Datenrate von 115.200 Bits pro Sekunde zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Bluetooth arbeitet im selben Frequenzband wie heute gängige Wireless-LAN-Produkte (deutlich höhere Bandbreite, mehr Reichweite, höhere Sendeleistung, mehr Stromverbrauch) im Bereich von 2,4 bis 2,49 Gigahertz; die Übertragungsstandards sind jedoch nicht zueinander kompatibel. Bluetooth ist als Nahbereichsschnittstelle mit einem Aktionsradius von zehn Metern konzipiert worden. Innerhalb dieses Bereiches sind im Personal Area Network (PAN) Verbindungen sowohl als Point-to-Point wie auch Point-to-Multipoint mit bis zu 723 kbps möglich.

Der Bluetooth Printer Adapter BT-PA01 soll laut EPoX voraussichtlich im ersten Quartal 2003 auf dem europäischen Markt eingeführt werden, einen Preis nannte der Hersteller noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 2,99€

Michael Marx 20. Jan 2003

Ist soweit schon richtig. Dennoch kommt es darauf an, welche Art Drucker man verwendet...

KM 20. Jan 2003

Eine nette Idee, aber nur 115 kps. Auch mit bis zu 723 kps immer noch lahm im Vergleich...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    •  /