Abo
  • Services:

Spieletest: Casper - Flug-Action mit dem Knuddel-Geist

Titel für GameCube erhältlich

Nach einer TV-Serie, Kinofilmen und diversen Merchandise-Artikeln hat es der kleine Geist Casper mittlerweile auch zum Videospiel-Helden geschafft. TDK Mediactive veröffentlicht mit Casper - Spirit Dimensions jetzt ein Action-Spiel für Nintendos GameCube, das sich trotz des knuddeligen Helden nicht nur an Kinder richtet.

Artikel veröffentlicht am ,

Natürlich schlüpft man in die Rolle von Casper und erfährt gleich zu Beginn von der kleinen Hexe Wendy, dass der böse Geist Kibosh mal wieder dabei ist, mit bösen Zaubersprüchen Unheil über die Welt zu bringen. Da Casper der letzte frei lebende Geist ist, muss er nun die ganze Sache wieder ausbaden - und in vier Welten mit insgesamt 16 Leveln gegen böse und verzauberte Feinde antreten.

Stellenmarkt
  1. Tupperware Deutschland GmbH, Frankfurt am Main
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Screenshot #1
Screenshot #1
Was Casper von der Masse anderer Action-Adventures unterscheidet ist vor allem die Fortbewegung - anstelle zu laufen und zu springen schwebt und fliegt man hier durch die recht weitläufigen Levels. Die Steuerung braucht dabei ein bisschen Eingewöhnungszeit, funktioniert aber prinzipiell recht gut. Weniger gelungen ist dafür der Kampf: Gegner anzuvisieren und mit Energie zu beschießen ist auf Grund einer fehlenden Zielautomatik eine recht komplizierte Angelegenheit, zudem muss man auf Grund gegnerischen Beschusses oft schnell flüchten, wenden und erneut angreifen - vor allem Anfänger werden in diesen Momenten die Entwickler für die nur schwer schnell zu positionierenden Angriffe verfluchen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Ansonsten bietet Casper wenig spielerische Innovation: Man sammelt diverse Power-Ups ein, erfüllt kleinere Aufgaben wie das Auffinden einer Rüstung und erhält so nach und nach Teile von Schlüsseln, mit denen sich weitere Welten freischalten lassen. Zudem verfügt Casper über die Fähigkeit, zwischen Gittern und engen Passagen hindurchzuschlüpfen und so auch in versteckte Winkel zu gelangen.

Screenshot #3
Screenshot #3
Nebenbei gibt es eine Reihe kurzer Gesprächspassagen mit verschiedenen Charakteren, die zwar allesamt in deutscher Sprache dargeboten werden, bei den Stimmen aber ein wenig Enthusiasmus vermissen lassen. Auch die Grafik ist nur Mittelmaß, neben ein paar sehr hübsch gestalteten Innenräumen bietet Casper vor allem viele schlecht texturierte und eintönige Landschaften.

Fazit:
Mit Casper - Spirit Dimensions ist TDK Mediactive und den Entwicklern von Lucky Chicken leider nur ein sehr durchschnittliches Action-Adventure gelungen, das zudem Probleme haben dürfte, seine Zielgruppe zu finden: Kinder werden auf Grund des vor allem dank der Steuerung hohen Schwierigkeitsgrades nur schwer mit dem Titel zurechtkommen, erfahrenere Spieler hingegen dürfte das etwas fade Gameplay angesichts der Vielzahl vergleichbarer und abwechslungsreicherer Titel kaum ansprechen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€
  2. (u. a. Vertigo, Vier Fäuste für ein Halleluja)
  3. (u. a. Der weiße Hai, Der blutige Pfad Gottes)
  4. 259,00€

Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

    •  /