Abo
  • IT-Karriere:

Radeon 9500/9700 (Pro) zur FireGL Z1/X1 wandeln

Anleitung zur Hardware-Modifikation im Netz zu finden, bald auch Software-Lösung

Nachdem sich verschiedene Hardware-Sites bereits sowohl mit dem Hardware- und Software-basierten Umbasteln von Radeon-9500-Grafikkarten zu teureren Radeon 9700 (Pro) beschäftigt haben, will man nun auch den Umbau zu Profigrafikkarten der FireGL-Serie ermöglichen. Während es bereits eine Hardware-Lösung (führt zu Garantie-Verlust!) zum Umbau gibt, wird auch schon an einem Treiber-Hack gearbeitet, der dies ähnlich wie beim SoftQuadro-Tool für GeForce-Karten unnötig machen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Während die Hardware-Site X-Bit Labs einen Hardware-Umbau mittels Umlöten von Widerständen und Einspielen eines gehackten BIOS beschreiben, arbeitet der russische Programmierer "Alex Unwinder" daran, sein in das Grafiktreiber-Optimierungs-Tool RivaTuner integriertes SoftR9700 genanntes Radeon-9500-zu-Radeon-9700-Script entsprechend zu erweitern. Damit sollen ATI-Treiber so gehackt werden, dass diese eine Radeon 9500 (Pro) als FireGL Z1 sowie Radeon 9700 (Pro) als FireGL X1 erkennen. Da es technisch kaum Unterschiede zwischen den Radeon- und den FireGL-Produkten gibt, wäre es nicht verwunderlich, wenn dies klappen würde.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck, Jena, Köln, St. Ingbert, Hamburg
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Für Spielefans ist der "Umbau" zur FireGL-Karte übrigens nicht von Relevanz, da dies Leistung kostet, dafür können die für Profi-3D-Anwendungen optimierten OpenGL-Treiber genutzt werden. Eben diese aufwendigeren Profi-OpenGL-Treiber mit höherer Darstellungsqualität und der Zertifizierung durch die einzelnen Softwarehersteller machen die FireGL-Grafikkarten auch teurer als die normalen Radeon-Produkte. Bei Nvidia verhält es sich zwischen den GeForce- auf der einen und den Quadro-Grafikkarten auf der anderen Seite nicht anders.

Da es im Grafikbereich auf mehr Qualität ankommt, dürfte nur die Radeon 9500 Pro, Radeon 9700 und Radeon 9700 Pro wirklich für die Nutzung als FireGL Z1 bzw. X1 in Frage kommen, sofern man es sich selbst gegenüber verantworten kann, sich eine zusätzliche Leistung von ATI zu erschleichen. Bei den Radeon-9500-Grafikkarten (ohne Pro), die mittels Treiber- oder Hardware-Hack als Radeon-9500-Pro- oder Radeon-9700-Grafikkarten genutzt werden können, kann es jedoch auf Grund von etwaigen Fehlern in normalerweise deaktivierten Bereichen (die vier zusätzlichen Render-Pipelines der teureren Radeon 9500 Pro, 9700, 9700 Pro) zu unschönen Darstellungsproblemen kommen. Was im Spielebereich schon nicht erwünscht ist, ist für den Grafiker sowieso undenkbar.

Unwinder hat das überarbeitete Grafiktreiber-Hack-Script SoftR9700 noch nicht in einer neuen Version veröffentlicht, in einem Hardware-Forum jedoch eigenen Angaben zufolge bereits eine Radeon 9500 mit 64 MByte Speicher als FireGL Z1 betreiben können, obwohl eine Original-FireGL-Z1 eigentlich mit 128 MByte DDR-SDRAM ausgestattet ist. Unwinder hat zudem Pläne angekündigt, ein entsprechendes Tool herauszubringen, das SoftQuadro ähnelt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

FourteenFive 14. Nov 2003

hi, ich hab ne frage, und zwar wollte ich fragen, ob das geht eine 9500 zur firegl x1 zu...

Flemmer 13. Sep 2003

Moin wo kann ich die Treiber für meine Radeon 9500 bekommen??? Damit sie schneller...

Cody 20. Jan 2003

Das steht ja auch im Artikel, dass du sowas nicht brauchen wirst. Das wird höchstens die...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /