FreeBSD 5.0 erschienen

FreeBSD unterstützt erstmals auch Sparc64 und IA64

Mit FreeBSD 5.0 haben dessen Entwickler jetzt nach über drei Jahren Entwicklungszeit das nächste große Release des freien, auf BSD basierenden Betriebssystems veröffentlicht. Die neue Version bietet vor allem eine bessere Unterstützung für Multiprozessorsysteme und verbesserten Thread-Support für Applikationen. Erstmals werden zudem die Plattformen Sparc64 und IA64 (Itanium) unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Einführung des Dateisystems UFS2, der zweiten Generation von UFS, überwindet man zudem die Grenze von 1TB bei der Größe von Dateisystemen. Bgfsck erlaubt zudem einen Dateisystem-Check im Hintergrund, ohne das System für Reparatur- und Backup-Arbeiten herunterfahren zu müssen.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Hays AG, Witten
  2. Senior Solution Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Die Unterstützung für Mandatory Access Controls (MAC) erlaubt eine feine Einstellung von Sicherheitsregeln, gilt aber noch als experimentell, ein sehr fein gestaltbares Locking soll den Weg für eine höhere Effizienz in Multi-Prozessor-Umgebungen sorgen.

Neu in FreeBSD 5.0 ist zudem die Unterstützung von Bluetooth, ACPI, CardBus, IEEE 1394 und eine experimentelle Unterstützung von Hardware-beschleunigter Verschlüsselung. Als Compiler nutzt man GCC 3.2.1.

FreeBSD 5.0 kann auf CD bestellt, aber auch auf diversen FTP-Servern heruntergeladen werden und ist für die Plattformen i386, IA64, Alpha, Spac64 und PC98 (NEC) verfügbar, an Portierungen für MIPS, PowerPC und x86-64 wird gearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Einfach hier! 22. Jan 2003

www.freebsd.org

Krausie 21. Jan 2003

Hallöchen.... sorry wenn ich hier vielleicht so reinplatz mit nem ganz anderen Wunsch...

Sven 20. Jan 2003

Siehe auch http://www.freebsd.org/releases/5.0R/early-adopter.html Along with these...

KM 20. Jan 2003

Ich möchte nicht pessimistisch sein, aber bis jetzt waren bei Software hauptsächlich die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /