Seagate wird Mitglied der Linux-SAN-Allianz

Mitgliedschaft soll SAN-Engagement des Unternehmens unterstreichen

Seagate wird Mitglied der Linux-SAN-Allianz. Das Unternehmen will sein Storage-Area-Network-(SAN-)Engagement weiter ausbauen. Die Linux-SAN-Allianz bietet teilnehmenden Systemhäusern kostenlose Schulungen an. Das Angebot der von der Triangel Computer GmbH und der ACE-Peripherals GmbH ins Leben gerufenen Organisation ist dabei herstellerunabhängig aufgebaut. Thematisch befassen sich die Kurse mit Fragestellungen rund um Linux in Server- und Storage-Umgebungen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Unterstützung von Seagate steigert die Attraktivität unserer Allianz immens. Wir sind deshalb hocherfreut, das Unternehmen als Sponsor willkommen zu heißen", erklärte Werner Habicht, Director Sales bei Triangel Computer GmbH. "Unsere Kurse berücksichtigen Bedürfnisse von Systemhäusern bei der Umsetzung von Linux-Projekten, besonders in Server- und Speicherfragen. Mit der Hilfe von Seagate können wir jetzt sicher weiteres Interesse für unsere Schulungen erzeugen und unsere hohen Qualitätsstandards noch verbessern."

"SAN-Technologien werden immer stärker nachgefragt und wir wollen unsere Präsenz in diesem Bereich auf Grund dessen erhöhen. Wir glauben, dass die Linux-SAN-Allianz dazu eine perfekte Plattform ist", ergänzte Henrique Atzkern, Senior Field Application Engineer bei Seagate. "Für uns war entscheidend, hierbei eine Gelegenheit zu finden, die unseren hohen Qualitätsansprüchen genügt. Da Triangel und ACE seit zehn Jahren als Distributoren für uns tätig sind, hatten wir mehr als einmal die Möglichkeit, uns von deren Expertise zu überzeugen. Wir wissen also, dass die Linux-SAN-Allianz für unsere Anliegen die richtige Wahl ist."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /