Abo
  • IT-Karriere:

Sonys Stand-alone-DVD-Rekorder brennt DVD-RW und DVD+RW

Digitaler Camcorder-Anschluss und Bildarchivierungsfunktion

Sony hat mit dem RDR-GX7 einen Stand-alone-DVD-Rekorder vorgestellt, der Aufnahmen auf DVD-RW-, DVD+RW- und DVD-R-Medien unterstützt. Damit dürften seine DVD-Scheiben mit den meisten auf dem Markt verfügbaren DVD-Spielern kompatibel sein. Außerdem gibt das Gerät die Disc-Formate DVD, DVD+R, CD, CD-R und CD-RW und DVD-RW, DVD+RW und DVD-R wieder.

Artikel veröffentlicht am ,

Sobald ein DV- oder Digital8-Camcorder über Sonys i.LINK-Schnittstelle (Firwire) an den RDR-GX7 angeschlossen ist, übernimmt der DVD-Rekorder die komplette Steuerung des Camcorders für alle Überspiel- und Bearbeitungsfunktionen.

Sony RDR-GX7
Sony RDR-GX7
Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, München
  2. Kendrion Kuhnke Automotive GmbH, Malente

Über die "One-Touch-Dubbing"-Funktion kann der Videofreund dann auf Knopfdruck den gesamten Inhalt vom Videoband auf eine Disc übertragen. Über die Funktionen "Program Edit" und "Advanced Program Edit" stehen zusätzliche Bearbeitungsoptionen zur Verfügung mit deren Hilfe der Anwender den Inhalt seiner Disc zusammenstellen kann.

Bevor die Enkodierung der Bildsignale beginnt, können über einen Video-Equalizer die verschiedenen Bild-Parameter, wie Brillanz und Farbe, eingestellt werden. Danach soll eine digitale Rauschreduktion Störungen im Bild korrigieren, während der Time Base Corrector zeitliche Schwankungen des Bildsignals, so genannte Jitter, entfernen soll. Dies soll sich besonders bei analogem und/oder verrauschtem Bildmaterial bemerkbar machen. Für den weiteren Kodierungsprozess nutzt Sonys erster DVD-Rekorder für alle Formate eine variable Datenrate.

Sony-RDR-GX7-Rückansicht
Sony-RDR-GX7-Rückansicht

Der Player ist mit einem 12-Bit/108-MHz-Video-D/A-Wandler mit Noise-Shaped-Video-Technologie bestückt und verfügt über eine bewegungsabhängige digitale Rauschreduktion (Motion Adaptive Field Noise Reduction). Mögliche Kompressionsfehler soll die Block Noise Reduction vermindern helfen. Der RDR-GX7 verwaltet aufgezeichnete Sendungen oder Szenen in einer Titelliste, die nach Szenennamen, -nummern oder -datum sortiert werden kann. Jede Szene verfügt über ein Vorschaubild und einen entsprechenden Namen, der - sofern verfügbar - bei Fernsehaufzeichnungen automatisch aus dem Videotext generiert wird. Die aufgezeichneten Szenen können auch über das Bildschirmmenü benannt werden.

Der Sony RDR-GX7 soll ab April 2003 zu 1.299,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS im Ubisoft-Sale
  2. 329,00€
  3. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)

superbiker 28. Jan 2004

Okay, das Gerät spielt alle möglichen DVD-Formate ab. Nur leider sind die DVDs, die man...

Nico 18. Jan 2003

Sony ??? Im Ankündigen ist diese Firma Meister: Hier mal ein tolles Gerät da mal etwas...

peter weber 17. Jan 2003

und leider fehlt DVD-RAM. In Japan und in den USA ist der Markt weiter und RAM eindeutig...

Lohiro 17. Jan 2003

Hm nettes Gerät, vor allem eines das endlich mal das Wirrwarr der verschiedenen...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

    •  /