Abo
  • IT-Karriere:

Iiyama: 20,1-Zoll TFT zum Drehen vorgestellt

AU5131DT mit Gamma-Korrektur und sRGB-Farbsteuerung

Iiyama baut seine LCD-Produktlinie für CAD, DTP und Bildbearbeitung aus: Das rotierbare 20,1-Zoll-Display AU5131DT mit einer Bilddiagonale von 51 cm besitzt ein Fujitsu-MVA-Panel und bietet eine Auflösung von 1,9 Megapixeln und ein Kontrastverhältnis von 500:1.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei einer physikalischen Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixel ermöglicht das Display nach Herstellerangaben Einblickwinkel von bis zu 170 Grad und führt Bildwechsel innerhalb von 25 ms aus. Gammakorrektur und sRGB lassen sich per On-Screen-Display bedienen. Die Leuchtdichte liegt bei 250 Candela pro Quadratmeter. Der AU5131DT verfügt über zwei DVI-Anschlüsse und einen USB-2.0-Hub.

Der AU5131DT soll ab sofort zu einem empfohlenen Preis von 1.899,- Euro im Fachhandel erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /