Abo
  • Services:

Robustes Siemens-DECT-Telefon Gigaset active M vorgestellt

Auch in rauen Industrie-Umgebungen einsetzbar

Schnurlose DECT-Telefone sind zwar auch in Firmen gang und gäbe, wenn sie beispielsweise auf dem Betriebsgelände weiträumig für die Erreichbarkeit von Mitarbeitern genutzt werden, aber Schmutz, Staub und Spritzwasser setzen der empfindlichen Elektronik mitunter arg zu. Für raue Betriebsbedingungen hat Siemens deshalb das Gigaset active M entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens Gigaset active M
Siemens Gigaset active M
Das Gigaset active M ist so konstruiert, dass es nicht gleich schlapp macht, wenn es einmal aus der Jackentasche auf das Pflaster fällt oder ein paar Spritzer Wasser abbekommt. Der schützende Mantel steckt nach Siemens-Angaben auch harte Schläge weg. Die Oberfläche des Gehäuses enthält kein Silikon, weil zum Beispiel beim Gebrauch in einer Lackiererei einiges davon unbeabsichtigt auf das Lackiergut übertragen werden könnte, was fatale Folgen für das Lackierergebnis hätte.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Das Active M kann über eine integrierte Freisprecheinrichtung oder eine Kopfsprechgarnitur genutzt werden, um die Hände frei zu haben. Eine beleuchtete Tastatur sorgt dafür, dass auch bei Dunkelheit die Bedienelemente erkennbar und sicher zu betätigen sind. Für Handschuhträger bietet das Gigaset active M eine speziell gestaltete Tastenanordnung, um die "Treffsicherheit" zu erhöhen.

Ein Vibrationsalarm soll helfen, auch beim größten Krach keinen Anruf zu verpassen. Ein weiterer Anwendungsfall für ein Schnurlostelefon ist der Alarmruf. Für eine Alarmsituation ist eine spezielle Hilferuf-Funktion vorgesehen, die dann vom Hilfesuchenden im Bedarfsfall ausgelöst werden kann. Für Situationen, in denen ein klingelndes Telefon schlicht stört, lässt sich ein gerade begonnenes Klingeln einfach per Tastendruck wegdrücken. Das Gigaset active M kann zum Beispiel zusammen mit einer Siemens-HiPath-Cordless-Lösung oder zusammen mit allen Gigaset-Basisstationen ab der Version 1010 eingesetzt werden. Das Telefonbuch fasst rund 200 Einträge. Mittels einer integrierten PC-Schnittstelle für die Telefonbuch-Verwaltung sowie der Software SoftDataLink 5.0 und einem Datenkabel können auch größere Datenbestände übertragen werden.

Das Gigaset active M ist nach Herstellerangaben ab sofort zum Preis von 458,20 Euro im Handel erhältlich. Damit dürfte das Gerät leider in den wenigsten Haushalten als kleinkindertaugliches Schnurlostelefon eingesetzt werden können, das Suppenspritzer, Wurfübungen und ähnliche Widrigkeiten des Alltags unbenommen schluckt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  2. (u. a. Pacific Rim Uprising, Game Night, Greatest Showman, Lady Bird, Ghostland, Weltengänger)
  3. WLAN-Repeater 21,60€, 8-Port-Switch 26,60€, Nano WLAN USB-Adapter 5,75€)
  4. (heute u. a. Dockin Bluetooth-Lautsprecher)

Michael 15. Jun 2003

Moin all! Ich habe mich natuerlich vertippt! Das "EX"-Geraet hat IP66!!! Das "normale...

robert 10. Feb 2003

Korrigiere ... active M nicht ex-geschützt ... dummer Fehler

robert 10. Feb 2003

Siehe den Beitrag von Berhan: Das Gigaset M ist für den industriellen Einsatz gedacht mit...

Michael 10. Feb 2003

Berhan schrieb unter anderem: Moin Berhan! Ich erlaube mir mal was zum besten zu...

gernot 23. Jan 2003

mein Sohn (4) hat schon zwei Hand-Telefone gekillt und einem Mobilfunktelefon ne Antenne...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /