Intel aktualisiert Itanium-Roadmap

Dual-Core-Itanium "Montecito" für 2005 angekündigt

Intel hat seine Roadmap für die High-End-Server-Prozessoren der Itanium-Familie weiter in die Zukunft ausgedehnt und neue Produkte in Aussicht gestellt. Während der überarbeitete Itanium-2-Prozessor mit Codenamen "Madison" wie geplant im Sommer 2003 erscheinen und bis 2004 erweitert werden soll, kommt 2003 noch ein Itanium für kleinere Server sowie 2005 bereits ein Itanium-2-Nachfolger.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Madison unterscheidet sich vom ersten Itanium 2 ("McKinley", max. 1 GHz) durch einen dank Umstieg von 0,18 auf 0,13 Mikron geschrumpften Die, einen mit 6 MByte doppelt so großen Cache und höhere Taktraten bis 1,5 GHz. Intel verspricht, dass Madison den McKinley um 30 bis 50 Prozent übertreffen wird. Bis 2004 sollen die Madison-Taktraten auf über 1,5 GHz steigen und der Cache auf 9 MByte vergrößert werden, was weitere Leistungssteigerungen verspricht.

Neuer Itanium 2 (Madison) soll mehr Leistung bieten
Neuer Itanium 2 (Madison) soll mehr Leistung bieten
Stellenmarkt
  1. SAP PP Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. DV-Organisator (m/w/d)
    Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg Eigenbetrieb Immobilienmanagement, Neubrandenburg
Detailsuche

Als Alternative zum Madison, die besonders in flachen Servern, wenn auch nicht gerade Server-Blades, zum Einsatz kommen soll, wurde der Itanium 2 "Deerfield" angekündigt. Er soll ebenfalls in diesem Jahr kommen, beim Multiprocessing mit weniger Prozessoren eingesetzt werden können als der Madison, aber günstiger sein und sich dank seines stromsparenden Designs auch für Bereiche eignen, in denen 64-Bit-Prozessoren bisher nicht eingesetzt werden konnten. Deerfield wird von Intel vermutlich auch als Itanium-2-Konkurrenz zu AMDs für 2003 angekündigtem Opteron platziert werden.

Im Jahr 2005 kommt schließlich mit dem "Montecito" ein Itanium-2-Nachfolger, der nicht nur einen, sondern zwei Prozessoren beherbergt und in 90 nm (0,09 Mikron) gefertigt werden soll. Die PAC611-Architektur wird dabei beibehalten und auch das gleiche Busprotokoll benutzt werden, so Intel. Bestehende Itantium-2-Systeme sollen damit also auch bis über das Jahr 2005 hinaus aufrüstbar bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Next Generation wird 35
Der Goldstandard für Star Trek

Mit Next Generation wollte Paramount den Erfolg der ursprünglichen Star-Trek-Serie nutzen - und schuf dabei eine, die das Original am Ende überstrahlte.
Von Tobias Költzsch

Next Generation wird 35: Der Goldstandard für Star Trek
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  3. Alice Eviation Aircraft: Elektrisches Flugzeug hebt zu seinem Jungfernflug ab
    Alice Eviation Aircraft
    Elektrisches Flugzeug hebt zu seinem Jungfernflug ab

    Das erste vollelektrische Pendlerflugzeug hat erfolgreich seinen Jungfernflug in den USA absolviert. DHL hat die Cargo-Version bestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Jetzt PS5-Verkauf bei Amazon • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (Kingston Fury DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /