• IT-Karriere:
  • Services:

HomePlanet: Neue Weltraum-Action aus Russland

Space-Simulation erreicht Beta-Status

Seit die Microsoft Game Studios Starlancer veröffentlicht haben, ist kaum ein weiteres PC-Spiel erschienen, in dem Action-Fans sich im Weltall austoben durften. Mit HomePlanet (Arbeitstitel) steht aber ein neuer, vielversprechender Titel vom russischen Entwickler Russobit-M an.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Diverse Clans kämpfen im All um die Vorherrschaft, und als Spieler gerät man mitten in diese Gefechte hinein - schließlich befindet man sich auf der Suche nach einem neuen, geeigneten Heimat-Planeten. Insgesamt 60 verschiedene Raumschiff-Typen sollen in das Spiel integriert werden, wobei der Spieler selber die Steuerung von sechs verschiedenen Schiffen übernehmen darf.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Screenshot #2
Screenshot #2
20 Missionen, die mit einer nicht-linearen Story verknüpft sind, sollen für spielerische Langzeit-Motivation sorgen, zudem will man großen Wert auf eine realistische Flug-Physik legen. Die Action-Sequenzen finden aber nicht nur im All, sondern auch im Orbit diverser Planeten statt. Dabei darf man sein Schiff im Laufe der Zeit mit neuen Waffen und verbesserter Technik ausstatten, um so für alle Aufgaben gewappnet zu sein.

Die gezeigten Screenshots stammen von der fertig gestellten Beta-Version des Spiels. Ein Veröffentlichungstermin für Deutschland steht noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Apophis 06. Mai 2003

Wird das wieder eine osteuropäische Schnellproduktion im Auftrag eines sparsamen...

johnnyb 16. Jan 2003

sind zwar beide etwas älter, aber trotzdem erinner ich mich noch gerne an diese beiden...

NFec 16. Jan 2003

Hey, hey ich glaube hier wurde Freelancer vergessen! Das soll auch noch erscheinen, ob...

NFec 16. Jan 2003

Jo kenn ich, habe den Vorgänger auch schon gespielt bis zum Abwinken. Wenn das auch nur...

Jan 16. Jan 2003

Kommt sogar aus Deutschen Landen... http://www.egosoft.com http://www.gbase.ch/index.asp...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
    •  /