Netgear-DSL-Router verwaltet 100 simultane VPN-Tunnel

"FVL328 Breitband DSL/Kabel VPN Firewall-Router" bindet viele Außendienstler an

Netgear hat mit dem "FVL328 Breitband DSL/Kabel VPN Firewall-Router" das neueste Mitglied seiner ProSafe-Produktfamilie angekündigt. Der neue DSL-Router mit Firewall-Funktionen soll bis zu 100 verschlüsselte VPN-Tunnel gleichzeitig verwalten können. Der FVL328 ist speziell für Unternehmen konzipiert, bei denen viele Mitarbeiter von außerhalb auf die Unternehmensdaten zugreifen müssen und die ihr Netzwerk ohne großen Budget-Aufwand mit einer Firewall schützen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Router kann LAN-seitig bis zu 253 Benutzer unterstützen, am Gerät selbst befinden sich acht 10/100-MBit/s-Autosensing-Ports sowie ein 10-MBit/s-WAN-Port für den Anschluss eines DSL- oder Kabel-Modems. Um die bis zu 100 Internet-Protocol-Security-(IPSec-)basierten VPN-Tunnel simultan aktivieren zu können, hat Netgear den FVL328 mit einem nicht näher spezifizierten 150-MHz-Prozessor ausgestattet. Jeder Tunnel ist dabei mit 56-Bit-DES- oder 168-Bit-3DES-Verschlüsselung geschützt. Darüber hinaus schützt eine Firewall mit Stateful Packet Inspection (SPI), die Denial-of-Service-(DoS-)Attacken weitgehend ausschließen soll, sowie Protokoll-, Warn- und Filter-Funktionen. Ein Onboard-Filter soll die Übertragung gleichbleibender Inhalte erkennen und Zugriff auf die entsprechenden Webseiten beschleunigen können. Netgears FVL328 erlaubt zudem - wie die meisten anderen Geräte dieser Art - die Webbrowser-basierte Konfiguration auch über das Internet, was für den Multi-Site-Einsatz von Vorteil sein soll.

Netgear FVL328 Breitband DSL/Kabel VPN Firewall-Router
Netgear FVL328 Breitband DSL/Kabel VPN Firewall-Router
Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) mit Schwerpunkt VMware
    Bayerische Versorgungskammer, München (Home-Office möglich)
  2. Network / Security Engineer (m/w/d)
    HCD Consulting GmbH, München
Detailsuche

Zum Konfigurieren der Firewall sollen nur wenige Eingaben erforderlich sein, so dass der Anwender nach wenigen Minuten mit dem Internet verbunden sein soll. Das Einrichten der VPN-Sicherheitszuordnungen wurde laut Netgear ebenfalls vereinfacht. Eine dem FVL328 beiliegende CD mit interaktiver Anleitung soll schrittweise mittels erklärender Animationen die Einrichtung beschleunigen. Ebenfalls beiliegend sind eine Virenschutz- und Privacy-Software, ein englischsprachiges Benutzerhandbuch, ein Steckernetzteil und ein Kategorie-5-Netzwerkkabel.

Netgears "FVL328 Breitband DSL/Kabel VPN Firewall-Router" soll ab sofort zum Preis von 633,- Euro im Fachhandel erhältlich sein. Die Garantie beträgt fünf Jahre auf den Router und zwei Jahre auf dessen Netzteil.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lettermank 30. Jan 2003

Schau mal hier: www.innominate.com -->der CommServer M2Mini kann sowas glaube ich...

Axel 28. Jan 2003

Vielleicht lieste mal ein paar infos in der Prosuktbeschreibeung: IPSec-based 56-bit...

Gunnar 15. Jan 2003

Ich glaube, meine Ausdrucksweise war nicht 100% prezise: Der Router macht kein NAT...

Gunnar 15. Jan 2003

Hallo, ich hätte da eine Frage zu dem Gerät: Wäre es denkbar, dass man an der WAN-Seite...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /