Abo
  • IT-Karriere:

Preissenkung bei Intels Notebook-Prozessoren

Vorbereitung auf Centrino (Banias)?

Intel hat die Preise seiner Notebook-Prozessoren teils deutlich gesenkt, am deutlichsten bei den Mobile-Pentium-4-M-Prozessoren: Das Topmodell mit 2,2 GHz wurde um 38 Prozent von zuvor 562,- auf 348,- US-Dollar im Preis gesenkt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Modell mit 2 GHz kostet nun 31 Prozent weniger, anstelle von 348,- verlangt Intel von Herstellern 241,- US-Dollar. Der Mobile Pentium 4-M 1,9 GHz wurde um 18 Prozent von 241,- auf 198,- US-Dollar im Preis gesenkt. Der Mobile Pentium 4-M mit 1,8 GHz wurde um 14 Prozent auf 171,- US-Dollar gesenkt und kostet damit soviel wie das nicht reduzierte 1,7-GHz-Modell.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  2. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden

Die nicht ganz so leistungsstarken, aber für länger durchhaltende Notebooks immer noch sinnvolleren Low-Voltage-Versionen des Pentium-III-M wurden ebenfalls im Preis gesenkt. Allerdings nur die beiden schnellsten Versionen mit 1 GHz (um 24 Prozent von 316,- auf 241,- US-Dollar) und 933 MHz (um 18 Prozent von 241,- auf 198,- US-Dollar). Die 933-MHz-Version ist damit nun genauso teuer wie die 866-MHz-Version. Nicht gesenkt wurden die Ultralow-Voltage-Modelle des Pentium-III-M.

Auch im niedrigen Preisbereich angesiedelte, nicht ganz so lange durchhaltende Notebooks versprechen in Kürze billiger zu werden, denn Intel hat auch seine Mobile-Celeron-Prozessoren im Preis gesenkt, wenn auch nicht ganz so deutlich wie beim Mobile Pentium 4-M. So wurde das Mobile-Celeron-Topmodell mit 1,8 GHz um 15 US-Dollar billiger und kostet nun 134,- US-Dollar, was einer zehnprozentigen Preissenkung entspricht. Das 1,7-GHz-Modell kostet nun 112,- anstelle von 134,- US-Dollar (- 16 Prozent), während das 1,6-GHz-Modell von 112,- auf 96,- US-Dollar sank und somit preislich mit dem nicht billiger gewordenen 1,5-GHz-Modell gleichauf liegt.

Die herkömmlichen Mobile-Pentium-III-M-Prozessoren hat Intel nicht im Preis gesenkt, in Anbetracht der für die erste Hälfte 2003 erwarteten neuen Centrino-Notebook-Prozessoren (Codename Banias) dürften sie bald aus dem Programm fliegen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 3,50€
  2. 33,95€
  3. 3,74€

Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /