• IT-Karriere:
  • Services:

DVD-Player nimmt im WMV9-Format auf CD auf

Als Polaroid DVD-DVR 700 ab Mitte 2003 in den USA erhältlich

Die US-Hersteller Aeon Digital und Equant haben auf der CES 2003 einen DVD-Player vorgestellt, der dank eines zusätzlichen CD-RW-Laufwerks auch aufzeichnen kann. Mittels integriertem TV-Tuner und zeitgesteuerter Aufnahme soll das Gerät damit auch als digitaler Videorekorder fungieren sowie mittels Ethernet-Schnittstelle Videos aus dem Internet wiedergeben können.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei setzt Aeon Digital auf Microsofts aktuelle "Windows Media Video 9 Series"-Kompression und auf die DVD-Player-Referenz-Plattform mit BSP-15-Multimedia-DSP von Equator Technologies. Bis zu zwei Stunden Video mit Stereo-Ton sollen damit in hoher Auflösung auf ein CD-R- oder CD-RW-Medium gespeichert werden können.

Stellenmarkt
  1. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen

Will man Kompatibilität zu herkömmlichen DVD-Playern wahren, kann man Sendungen auch im qualitativ schlechteren Video-CD-Format (80 Minuten) oder im Super-Video-CD-Format (40 Minuten) aufzeichnen. Wer das Gerät zur Audiowiedergabe verwenden will, kann Audio-CDs und MP3-CDs damit abspielen, das WMA-Format dürfte auch unterstützt werden, obwohl Aeon es nicht extra aufführt.

Über die bereits erwähnte Ethernet-Schnittstelle können sowohl WMV-Streams aus dem Internet abgespielt werden als auch auf CD aufgenommene Videos ins Heimnetzwerk übertragen werden. Zu Letzterem gibt es allerdings noch keine weiteren Details. Ob die auf CD geschriebenen Videos auch auf dem PC wiedergegeben werden können, wurde nicht angegeben. Microsoft Media bietet immerhin die Möglichkeit, Videos zu verschlüsseln und an bestimmte Geräte zu binden.

Aeon Digital hat bereits Polaroid als OEM-Kunden gewonnen. Unter Polaroid-Marke soll das Gerät unter der Modellnummer DVD-DVR 700 Ende des zweiten Quartals 2003 in den USA vertrieben werden. Als empfohlenen Verkaufspreis für die Hardware gibt der Hersteller Aeon Digital 299,- US-Dollar an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 38,05€ (Bestpreis!)
  3. 17€ (Bestpreis!)
  4. 19€ (Bestpreis!)

Hyperactiveman 13. Jan 2003

Toll, dann nehme ich mir einen Film auf, und muss nach einer Stunde die CD wechseln, oder...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /