Abo
  • IT-Karriere:

JoWooD sieht sich gerettet

Kapitalerhöhung bringt mehr Geld als benötigt

Nach Abschluss von Investoren- und Bankengesprächen sowie einer Kapitalerhöhung sieht sich JoWooD gerettet. Die Kapitalerhöhung habe ausreichend Kapital in die Kassen gespült und auch mit den Hausbanken sei man zu einer Einigung gelangt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem überzeugenden Restrukturierungsplan und dank des starken Produktportfolios habe man im Rahmen der Kapitalerhöhung über 3 Millionen Euro bei ausgewählten Investoren platzieren können. Die für die Restrukturierung benötigten 2,5 Millionen Euro seien damit überschritten worden. Gleichzeitig hätten auch die Hausbanken dem umfassenden Finanzierungskonzept zugestimmt und wollen die Zusammenarbeit mit JoWooD fortsetzen.

Stellenmarkt
  1. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig

JoWooD hatte in den ersten neun Monaten 2002 vor Restrukturierungsmaßnahmen einen Umsatz von 34,8 Millionen Euro bei einem EBIT vor Restrukturierungsaufwendungen von minus 3,7 Millionen Euro erzielt und war damit in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Im Rahmen einer Restrukturierung wurden etwa die Hälfte der Mitarbeiter entlassen, um sich voll auf das Kerngeschäft, die Entwicklung von Top-Full-Price-Spielen des oberen Preissegments, zu konzentrieren.

Nebenbei habe sich Gothic II zum bisher erfolgreichsten Spiel der Unternehmensgeschichte entwickelt. So habe der Titel im Weihnachtsgeschäft Platz 1 der deutschen Media-Control Charts - noch vor Herr der Ringe und Harry Potter erreicht, so dass sich im vierten Quartal 2002 eine eindeutig positive Tendenz zeige.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Martin Ibanez 23. Jan 2003

Und wenn jetzt noch das Spiel Söldner so gut wird wie es aussieht sind die aus dem...

isnogud 13. Jan 2003

Ich denk mal vor allem der große Erfolg von Gothic II hat JoWood wieder auf die Beine...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Dick Pics: Penis oder kein Penis?
    Dick Pics
    Penis oder kein Penis?

    Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
    Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

    1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
    2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
    3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

      •  /