• IT-Karriere:
  • Services:

Gefahr für Gebrauchtbuchhandel durch Online-Börsen?

Antiquariate fühlen sich bedroht

Das scheinbar gut florierende Geschäft mit gebrauchten Büchern im Internet bedroht den deutschen Buchhandel, klagt zumindest der Börsenverein des Deutschen Buchhandels gegenüber dem Nachrichtenmagazin Focus.

Artikel veröffentlicht am ,

"Antiquariate gehen Pleite, denn jeder Trödler kann online Geschäfte machen", sagte der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Antiquariat beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Wilhelm Hohmann, dem Focus. Wie der Focus weiter berichtet, beeinträchtigen nicht nur professionelle Internet-Verkäufer die Geschäfte der stationären Händler. Immer mehr Verbraucher bieten über Buchmärkte im Web ihre alten Schmöker an. Der Europa-Geschäftsführer des Web-Antiquariats "Abebooks", Hannes Blum, schätzt, dass in Deutschland bereits 13 bis 16 Prozent der Second-Hand-Lektüre über das Internet verkauft werden.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. ivv GmbH, Hannover

Auch Amazon Deutschland kooperiert seit Mitte Oktober 2002 mit Abebooks, zum anderen baut Amazon.de seinen Buchkatalog derzeit um weitere 400.000 Titel aus dem VVB (Archivdatenbank des Verzeichnisses lieferbarer Bücher - VLB) aus. Bei den VLB-Titeln handelt es sich um antiquarische und nicht mehr über Verlage lieferbare Bücher aus den Jahren 1972 bis heute. Damit können nun auch antiquarische Titel, die über Amazon.de bisher nicht verfügbar waren, von Drittanbietern über die Marketplace-Plattform angeboten werden.

Das Marketplace-Programm wurde im März 2002 in Deutschland eingeführt und bietet eine Plattform für Unternehmen und Privatpersonen zum Kauf und Verkauf von gebrauchten und neuen Produkten aus dem Amazon-Sortiment zum Festpreis für eine Provisionszahlung.

Bei Marketplace werden alle Titel direkt in das Amazon-Angebot integriert, so dass sie im Buchangebot gesucht werden können und Kunden sie auch beim Stöbern auf der Seite finden. Über Marketplace stehen Kunden auch bei den Produkten von Drittanbietern alle von Amazon.de erhältlichen Informationen zur Verfügung: Bildmaterial, Redaktions- und Kundenrezensionen, Verkaufsrang, das Amazon-Bewertungssystem sowie die persönlichen Empfehlungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 849€ (Bestpreis)
  2. 149,90€ (Vergleichspreis 239€)
  3. (aktuell u. a. Hitman 2 für 14,99€, Sudden Strike 4 für 7,50€, Transport Fever 2 für 7,99€)
  4. (u. a. be quiet! Shadow Wings 2 White 120 mm Gehäuselüfter für 9,99€, Cooler Master Silencio...

Sonnenreiter... 15. Mai 2004

Guten Tag Die Zeit der überzogenen Preise ist eben vorbei... Und das zum Glück für alle...

saftsack 24. Apr 2003

Das dürfte wohl stark übertrieben sein! So ziemlich jede Art von Handel hat das Internet...

Ilja 13. Jan 2003

Nuja. Automatische Webstühle haben auch schon einmal den Untergang des Abendlandes...

ein programmierer 13. Jan 2003

Hallo, schon - nur: eben. Wer's gewohnt ist, billig ergattertes Altpapier zu...

banzai 13. Jan 2003

Ein Webring deutscher Antiquariate und schon könnten die wieder am Kuchen mitverdienen...


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /