Abo
  • Services:

Maxdata erreicht die Umsatz- und Ergebnisziele 2002

Zweistelliges Umsatzwachstum für 2002 geplant

Maxdata konnte im vergangenen Jahr ein Betriebsergebnis (EBIT) von 8 Millionen Euro bei 627 Millionen Euro Umsatz erreichen. Wesentlichen Anteil an diesem positiven Ergebnis hatte das starke letzte Quartal mit 193 Millionen Euro Umsatz und 5 Millionen EBIT.

Artikel veröffentlicht am ,

Seine positive Entwicklung will Maxdata im 1. Quartal 2003 mit einem EBIT von 1 bis 1,5 Millionen Euro und ca. 170 Millionen Euro Umsatz weiter fortsetzen. Für das gesamte Geschäftsjahr prognostiziert Maxdata ein zweistelliges Umsatzwachstum. Bei Umsatzerlösen von rund 700 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2003 rechnet der Vorstand mit einem EBIT von etwa 10 Millionen Euro.

Der Vorstand plant, dem Aufsichtsrat und der am 7. Mai stattfindenden Hauptversammlung eine Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr von 0,25 Euro je dividendenberechtigter Aktie vorzuschlagen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
    Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
    Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

    Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski


        •  /