Philips und Samsung mit riesigen LCD-Fernsehern

54- und 52-Zoll-Diagonalen

Philips und Samsung haben auf der CES in Las Vegas jeweils riesige LC-Displays vorgestellt, die als Fernseher eingesetzt werden. Die Geräte haben Diagonalen von 54 Zoll (Samsung) und 52 Zoll (Philips).

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang waren solche riesigen Flachbildschirme nur mit der stromverschwendenden Plasma-Technologie möglich. Während Philips überhaupt keine technischen Daten außer der Diagonale verlauten ließ, hat Samsung wenigstens mitgeteilt, dass die Reaktionszeit seines Displays bei 12 Millisekunden liegen soll und eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel und ein Seitenverhältnis von 16:9 aufweist. Ein Pixel ist 0,2075 mm x 0,6225 mm klein.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (m/w/d) ERP-Systeme
    SARPI Deutschland GmbH, Marl
  2. Softwareentwicklerin, Physikerin oder Ingenieurin (m/w/d)
    Helmholtz-Zentrum hereon GmbH, Geesthacht
Detailsuche

Samsung gibt eine Bildschirmhelligkeit von 550 Candela pro Quadratmeter, ein Kontrastverhältnis von 800:1 und eine Farbtemperatur von 10.000 Kelvin an. Die stabilen Betrachtungswinkel sollen über 170 Grad liegen. Der Samsung-54-Zoll-TFT-Fernseher hat eine Gehäusedicke von gerade einmal 5 cm und wiegt rund 22 Kilogramm. Dank eines eingebauten DVI-I-Eingangs kann man das Gerät auch als monströsen Computerbildschirm nutzen, wenn man einen digitalen Grafikausgang hat.

Preis und Erscheinungsdaten für die USA oder Europa nannte keiner der beiden Hersteller.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


CC 28. Nov 2003

Klappe zu, Herr Sozialist.

multatuli 13. Jan 2003

Rechtsschreibfehler? Du nicht verstehen Deutsch.

Admin 13. Jan 2003

Bist Du im falschen Forum?! Wenn, dann kommentiere bitte den Artikel über die beiden...

multatuli 10. Jan 2003

Wirklich? Als ob sich aus den Flexionsformen die Wurzel herleiten liesse. *stöhn*

Karlheinz 10. Jan 2003

Hat mit "Ranken" gar nix zu tun. http://services.canoo.com/services/Controller?dispatch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /