Abo
  • Services:

Kostenloses MacOS X für Lehrer jetzt auch in Europa

Social Sponsoring zur Bekanntmachung des Betriebssystems

Apple hat mitgeteilt, dass das Programm "X for Teachers" ab sofort auch auf Europa ausgedehnt wird. Damit erhält jeder Lehrer eine kostenlose Lizenz von MacOS X, dem Betriebssystem von Apple.

Artikel veröffentlicht am ,

Fast 300.000 Lehrer haben weltweit nach Angaben von Apple seit Oktober 2002 vom "X for Teachers"-Programm Gebrauch gemacht, mit dem jeder Lehrer in den USA Anspruch auf eine kostenlose Lizenz für MacOS X 10.2 erhält. Das Programm wird bis zum 31. März 2003 erweitert und auch in Europa umgesetzt.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München

"Wir freuen uns, das Programm 'X für Lehrer' jetzt auch in Europa anbieten zu können", erklärte Pascal Cagni, Vice President und General Manager Apple Europe, Middle East und Africa. "Indem wir jedem Schullehrer in Europa die Gelegenheit geben, mit MacOS X Erfahrungen zu sammeln, unterstreichen wir das starke Engagement von Apple im Bildungsbereich."

Schullehrer können unter www.apple.com/de/education/xforteachers ihre persönliche Kopie von MacOS X anfordern. Das Angebot ist bis zum 31. März 2003 befristet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Piet Glocke 21. Jan 2003

Ist das hier eine Diskussion über zu faule Lehrer? Wohl eher über die kostenlosen OS X...

LamaiDama 10. Jan 2003

das kann man nicht einfach so vergleichen. apple war schon immer sehr stark im...

ProNeo 10. Jan 2003

Also als schüler würd ich dem nichthinterherflennen. Denn wenn du ein "Neo" wärst dann...

ProOS/2 10. Jan 2003

kann man das noch irgendwo downloaden ? Für einen Link wär ich sehr dankbar...

rolf rüdiger 09. Jan 2003

leider gibt es in der tat nur sehr wenige fähige (und fleissige) lehrer, die dem...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /