Abo
  • Services:

Kostenloses MacOS X für Lehrer jetzt auch in Europa

Social Sponsoring zur Bekanntmachung des Betriebssystems

Apple hat mitgeteilt, dass das Programm "X for Teachers" ab sofort auch auf Europa ausgedehnt wird. Damit erhält jeder Lehrer eine kostenlose Lizenz von MacOS X, dem Betriebssystem von Apple.

Artikel veröffentlicht am ,

Fast 300.000 Lehrer haben weltweit nach Angaben von Apple seit Oktober 2002 vom "X for Teachers"-Programm Gebrauch gemacht, mit dem jeder Lehrer in den USA Anspruch auf eine kostenlose Lizenz für MacOS X 10.2 erhält. Das Programm wird bis zum 31. März 2003 erweitert und auch in Europa umgesetzt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

"Wir freuen uns, das Programm 'X für Lehrer' jetzt auch in Europa anbieten zu können", erklärte Pascal Cagni, Vice President und General Manager Apple Europe, Middle East und Africa. "Indem wir jedem Schullehrer in Europa die Gelegenheit geben, mit MacOS X Erfahrungen zu sammeln, unterstreichen wir das starke Engagement von Apple im Bildungsbereich."

Schullehrer können unter www.apple.com/de/education/xforteachers ihre persönliche Kopie von MacOS X anfordern. Das Angebot ist bis zum 31. März 2003 befristet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,74€
  2. 179,00€
  3. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)
  4. 177,00€

Piet Glocke 21. Jan 2003

Ist das hier eine Diskussion über zu faule Lehrer? Wohl eher über die kostenlosen OS X...

LamaiDama 10. Jan 2003

das kann man nicht einfach so vergleichen. apple war schon immer sehr stark im...

ProNeo 10. Jan 2003

Also als schüler würd ich dem nichthinterherflennen. Denn wenn du ein "Neo" wärst dann...

ProOS/2 10. Jan 2003

kann man das noch irgendwo downloaden ? Für einen Link wär ich sehr dankbar...

rolf rüdiger 09. Jan 2003

leider gibt es in der tat nur sehr wenige fähige (und fleissige) lehrer, die dem...


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
  3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Pauschallizenzen CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
  2. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  3. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

    •  /