Abo
  • IT-Karriere:

Hitachi kündigte 1,8"-Festplatte an

Neuordnung von Hitachis Festplattengeschäft

Nach der Übernahme von IBMs Festplattengeschäft stellt Hitachi sein Festplattengeschäft neu auf und gründet es unter dem Namen "Hitachi Global Storage Technologies" als eigenständiges Unternehmen aus. IBM ist an dem Unternehmen noch mit 30 Prozent beteiligt, bis 2005 soll Hitachi das Unternehmen aber komplett übernehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zugleich stellte das Unternehmen mit der Hitachi Ultrastar 15K73 und der Travelstar Compact Series C4K40 neue Produkte vor. Während sich die 15K73 mit 15.000 Umdrehungen pro Minute dreht und vor allem im High-End-Bereich zum Einsatz kommen soll, will Hitachi mit der 1,8"-Serie Travelstar Compact Series C4K40 vor allem mobile Endgeräte ausstatten.

Stellenmarkt
  1. Etribes Connect GmbH, Hamburg
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Die 15K73 kommt im 3,5"-Format daher und bietet eine Datenkapazität von bis zu 73 GB bei einer Datendichte von 31 Milliarden Bits pro Quadratinch. Dabei setzt Hitachi auf eine Kombination von "Antiferromagnetically Coupled Media" (AFC) und "Fluid Dynamic Bearing Motoren" (FDB). Ihr Stromverbrauch soll bei nur 12 Watt liegen. Ausgestattet mit Ultra-320-SCSI sowie 2-Gb-FCAL-Interface soll die Platte im ersten Quartal 2003 auf den Markt kommen.

Die Hitachi Travelstar Compact Series C4K40 hingegen kommt mit Kapazitäten von 40 und 20 Gigabyte im 1,8"-Format auf den Markt. Die Laufwerke sollen kompatibel zum neuen SFF8111-Standard und damit für den Einsatz in Notebooks, Tablet-PCs, Handhelds und anderen tragbaren Geräten besonders geeignet sein.

Die Platte dreht mit 4.200 Umdrehungen pro Minute und besitzt eine Datendichte von 67 Milliarden Bits pro Quadratinch. Zudem ist die Platte kompatibel zu Anschlüssen von 2,5"-Platten. Als Schnittstelle kommt ATA-5 zum Einsatz.

Die Platten der Travelstar Compact Series C4K40 will Hitachi im April 2003 auf den Markt bringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)

Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /