Neues Halloween-Dokument aufgetaucht

Microsoft will besser auf Berichte über Linux reagieren

Unter dem Titel "Halloween VIII: Doing the Damage-Control Dance" hat Eric S. Raymond einmal mehr ein ihm zugespieltes Microsoft-internes Dokument veröffentlicht, das sich mit Microsofts eigenem Verhalten gegenüber Open Source beschäftigt. Darin fordert der Autor vor allem eine effektivere Reaktion auf Presseveröffentlichungen bezüglich großer Unternehmen und Behörden, die zu Open-Source-Alternativen wechseln.

Artikel veröffentlicht am ,

Man sollte auf entsprechende Veröffentlichungen besser vorbereitet sein, um diese ins rechte Licht zu rücken. Während Nachrichten über Regierungen, die auf Linux umsteigen, sich weltweit schnell verbreiteten, seien Microsofts Fähigkeiten, darauf zu reagieren, nicht ausreichend koordiniert. Dabei wird neben Linux ausdrücklich auch auf Star Office hingewiesen, das einen hohen Grad an medialer Aufmerksamkeit erlange.

Stellenmarkt
  1. IT Datacenter Specialist (m/w/d)
    DLR Gesellschaft für Raumfahrtanwendungen (GfR) mbH, Oberpfaffenhofen
  2. Teamleiter Business Intelligence (m/w/d)
    J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg am Inn
Detailsuche

Als Reaktion auf entsprechende Berichte sollen Microsoft-Mitarbeiter alle Informationen an eine interne Mailingliste mit Alias "OSSI" weiterleiten, in der Mitglieder des Security Business Unit, des Server Marketing, von LCA und Corporate PR zusammengefasst seien.

Autor des Memos ist offenbar Orlando Ayala, Group Vice President von Microsofts Worldwide Sales, Marketing und Services Gruppe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M$ Marketing 03. Feb 2003

Das ist eben genau das Problem von M$: - Das Marketing ist Klasse Das war's dann aber...

KaWa 29. Jan 2003

Das mit dem Vergleich stimmt. TATSACHE Denn ich möchte mir nicht von M$ sagen lassen...

m$ 07. Jan 2003

Ich glaube, du weisst selber, dass dein Vergleich lächerlich und geschmacklos ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
City M 2.0
Strøm baut minimalistisches Pendler-E-Bike

Das Strøm City M 2.0 ist ein E-Bike, das wegen seiner schlichten Linienführung auffällt und über Indiegogo für 1.095 Euro angeboten wird.

City M 2.0: Strøm baut minimalistisches Pendler-E-Bike
Artikel
  1. Streaming: Google TV erhält Nutzerprofile
    Streaming
    Google TV erhält Nutzerprofile

    Streaminggeräte und Smart-TVs mit Google TV sollen die Möglichkeit erhalten, verschiedene Profile anzulegen.

  2. Satellitenkommunikation: Bundeswehr soll Starlink testen
    Satellitenkommunikation
    Bundeswehr soll Starlink testen

    Das deutsche Heer soll Produkte für private Satellitenkommunikation testen. Das Verteidigungsministerium nennt in diesem Zusammenhang Starlink von SpaceX.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34 Zoll UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) [Werbung]
    •  /