Abo
  • Services:

Vaporware 2002: Duke Nukem siegt erneut

Wired kürt die "größten" Produktversprechungen 2002

Alljährlich kürt Wired News die "größten" Produktversprechungen des Jahres. Im Jahr 2002 wartet die Vaporware-Liste aber mit einer Premiere auf: Als erstes "Produkt" schafft das Computerspiel "Duke Nukem Forever" von 3D Realms zum zweiten Mal den Sprung auf Platz eins.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits 1997 angekündigt, ist "Duke Nukem Forever", das mittlerweile auch als "Duke Nukem Whenever" oder "Duke Nukem If Ever" bezeichnet wird, noch immer nicht auf dem Markt. Einen Veröffentlichungstermin nennt der Hersteller bislang nicht, kündigte aber immerhin an, mindestens 90 Tage vor Erscheinen des Titels einen konkreten Termin nennen zu wollen.

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. mrm2 automatisierungstechnik gmbh, Bad Ditzenbach

Allgemein sind einmal mehr zahlreiche Computerspiele in der "Hitliste" von Wired zu finden. Bereits auf Platz 2 folgen Mac- und Linux-Clients für Biowares "Neverwinter Nights" und auf Rang 3, und damit einen Platz höher als im Vorjahr, "Team Fortress 2", der lang erwartete neue Titel der Macher von Half-Life. Vor einem Jahr hieß es bei Valve noch, das Spiel würde in Kürze erscheinen. Platz 5 belegt Infogrames mit "Master of Orion 3" und auf Rang 8 schafft es Ubi Softs "Shadowbane".

Platz 4 ergatterte sich der ultraportable Desktop-PC OQO, während Nvidia mit dem Grafikchip GeForce FX Rang 6 eroberte. Platz 7 belegt QuarkXPress for MacOS X und auf Rang 9 sitzt der neue Amiga. Silicon Film schafft es mit seinem "digitalen Film" auf Platz 10 und erklomm damit bereits zum dritten Mal die Vaporware-Liste von Wired.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 34,49€
  3. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  4. 20,49€

Jeph 06. Jan 2003

Tja, nur das von diesem Bekanntheitsgrad keiner was hat, schließlich ist das Programm...

FUBAR 06. Jan 2003

siehe http://www.3drealms.com/duke4/index.html

dg 04. Jan 2003

nee ich glaub die sind mittlerweile auf die neue unreal engine umgestiegen, kann ja nicht...

cmi 03. Jan 2003

"mythos" trifft es ziemlich gut... ich persönlich hätte bei wired auch für d4e gestimmt...

SpaceDog 03. Jan 2003

Yo! Ich persönlich glaube ja, dass man nach dem Wechsel der Grafikengine (es war glaub...


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /