PHP 4.3.0 mit zahlreichen neuen Funktionen

PHP kommt im Bündel mit GD2 und als Kommandozeilen-Version

Nach rund acht Monaten Entwicklungszeit hat das PHP-Team jetzt mit PHP 4.3.0 eine neue Version der Open-Source-Scriptsprache PHP veröffentlicht. Dabei handelt es sich um das bislang umfangreichste PHP-4.x-Release, das über einige nennenswerte Neuerungen verfügt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wird PHP als Server-Modul übersetzt, wird nun standardmäßig auch eine Kommandozeilen-Version (CLI) installiert, die vor allem zur Entwicklung von Shell-Erweiterungen und Desktop-Applikationen nützlich sein soll. Im Gegensatz zur anderen Server-APIs gibt die CLI-Version keine Header aus und wird per Default im Quiet-Mode gestartet. Auch werden Fehlermeldungen nicht in HTML, sondern als Plain-Text ausgegeben.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. Data Strategy Manager (w/m/d)
    Flughafen München GmbH, München
Detailsuche

Zudem wird PHP jetzt gebündelt mit der GD2-Bibliothek zur Erstellung von Grafiken ausgeliefert und intern die Behandlung von Stream-APIs vereinheitlicht. So werden nun Dateien, Pipes, Socket oder andere I/O-Ressourcen gleich behandelt. Auch hat man PHP ein neues, portableres und ressourcenschonenderes Build-System spendiert.

Darüber hinaus wurde die Performance einiger String-Funktionen gesteigert, der Apache-2-Filter verbessert, auch wenn dieser weiterhin als experimentell gilt, neue SAPIs integriert und PHP eine neue verbesserte Test-Suite zur Seite gestellt. Aber auch die Zend-Engine, das Kernstück von PHP, wurde überarbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Butch 31. Mär 2003

wenn jsp bei dir schneller als php lueppt dann solltest du deine serverkonfiguration mal...

NUT 04. Jan 2003

Dummer Vergleich, jsp: so ziemlich das langsamste was mir bisher über den Weg gelaufen...

[HoD]CrackmaN 03. Jan 2003

Was wollt ihr auch erwarten, php als eierlegende Wollmilchsau und dann auch noch...

ein weiser aus... 02. Jan 2003

die performanceprobleme sind auch bei den entwicklern mittlerweile in den fokus der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nahverkehr für 9 Euro
Das 2,5-Milliarden-Euro-Ticket

Für 9 Euro durch ganz Deutschland - was für die ÖPNV-Reisenden wie ein guter Deal klingt, hat für die Verkehrsunternehmen ein paar Haken.
Ein Bericht von Martin Wolf

Nahverkehr für 9 Euro: Das 2,5-Milliarden-Euro-Ticket
Artikel
  1. MX Master 3S: Logitech überarbeitet seine Oberklasse-Maus
    MX Master 3S
    Logitech überarbeitet seine Oberklasse-Maus

    Die neue MX Master 3S hat leiser arbeitende Tasten als das Vorgängermodell und Logitech hat in die neue Maus einen Sensor mit 8.000 dpi eingebaut.

  2. Activision Blizzard: Erste Arbeitnehmervertretung in großem US-Spielestudio
    Activision Blizzard
    Erste Arbeitnehmervertretung in großem US-Spielestudio

    Nach monatenlangem Kampf - spürbar durch Bugs in Call of Duty - hat die QA-Abteilung von Raven Software eine Arbeitnehmervertertung gewählt.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /