Computer Bild Spiele gewinnt Rechtsstreit mit Computec

Computec Media zieht Berufung im Streit um Heft-CDs-Vollversionen zurück

Die Zeitschrift Computer Bild Spiele aus dem Axel Springer Verlag hat einen von der Computec Media AG angestrengten Rechtsstreit gewonnen. Computec hatte der Zeitschrift vorgeworfen, eine Heft-CD-ROM mit der Vollversion eines Computerspiels wäre unlauterer Wettbewerb und würde den Tatbestand des übertriebenen Anlockens erfüllen.

Artikel veröffentlicht am ,

In der mündlichen Verhandlung am 12. Dezember 2002 habe das Oberlandesgericht München keinen Zweifel an der Richtigkeit des in erster Instanz verkündeten Urteils gelassen, so Computer Bild Spiele.

Stellenmarkt
  1. IT Inhouse Consultant CRM / Marketing-Systeme (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. Softwareentwickler Vertriebsumfeld (m/w/d)
    ERGO Direkt AG, Nürnberg
Detailsuche

Schon das Landgericht hatte seinerzeit die Klage von Computec abgewiesen und folgte damit der Auffassung des Axel Springer Verlages, dass CD-ROM und Heft ein einheitliches redaktionelles Angebot bilden. Die CD-ROM stehe in einem funktionalen Zusammenhang mit der Zeitschrift, da in dieser die Grundlagen des Spiels bzw. der Spiele erläutert werden, so das Gericht. Der Kunde sei durchaus in der Lage, die Wertigkeit des Gesamtangebotes zu beurteilen. Daher sei ein übertriebenes Anlocken nicht erkennbar, schon gar nicht unter dem Aspekt des Kundenschutzes, da der Kunde sogar mehr Leistung für sein Geld bekomme.

Computec habe in diesem Zusammenhang seine Berufung gegen das Urteil zurückgezogen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nabohi 23. Dez 2002

Irgendwie verstehe ich noch nicht ganz wieso Computec gegen Bild Spiele klagt, denn...

banzai 23. Dez 2002

ich finde es bezeichnend, das Computec (PC-games) die Comuterbild als Konkurrenten...

Ano Nymus 22. Dez 2002

Aber Golem.de mit Gala, Praline, und einer Zeitschrift der B I L D *graus* auf eine stufe...

de_Maggus 21. Dez 2002

PS: Solltest mal die Debatten im deutschen Bundestag verfolgen - deine roten Brüder von...

bitte löschen 21. Dez 2002

und gehst täglich mit der Bild und Computer Bild zur Arbeit. PS: Solltest mal die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /