Abo
  • IT-Karriere:

D-Link bringt WLAN-Basisstation für 11, 22 und 54 Mbps

Dual-Band-Access-Point und passende WLAN-Karten für Januar 2003 angekündigt

D-Link hat neue WLAN-Hardware angekündigt, die sowohl im 2,4-GHz- als auch im 5-GHz-Frequenzband funkt und ab Januar 2003 erhältlich sein soll. Darunter ein Access-Point, eine PC-Card für Notebooks und eine PCI-Steckkarte für Desktop-PCs.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der Notebook-WLAN-Adapter AirPro DWL-AB650 und die mit externer Antenne ausgestattete PCI-WLAN-Steckkarte AirPro-DWL-AB520-Funkverbindungen mit (theoretischen) 11 Mbps (IEEE 802.11b) und 54 Mbps (IEEE 802.11a) aufbauen können, unterstützt der AirPro Access-Point DWL-6000AP auch IEEE 802.11b+ mit 22 Mbps.

Stellenmarkt
  1. Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg, Regensburg
  2. dpa Picture-Alliance GmbH, Frankfurt am Main

Alle drei Geräte unterstützen neben der WEP-Datenverschlüsselung mit 64, 128 und 152 Bit auch den Advanced Encryption Standard (AES). Dieser erweitert die in Kritik geratene WEP-Verschlüsselungstechnik noch um den automatischen dynamischen Wechsel der Schlüssel selbst und die Port-basierte Zugangskontrolle über IEEE 802.1x.

Der AirPro Access-Point DWL-6000AP soll laut D-Link im Januar 2003 für 489,- Euro in den Handel kommen. Die AirPro PC-Card DWL-AB650 (209,- Euro) und die PCI-Steckkarte DWL-AB520 (229,- Euro) sollen ebenfalls ab Januar 2003 erhältlich sein. Mitgeliefert werden Treiber für Windows 98(SE), ME, 2000 und XP.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. 269,90€
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)

Tom 23. Dez 2002

www.ocrana.de Die schwören auf D-Link *fg*

SvenO 20. Dez 2002

Also ich kann das alles nicht bestätigen, sämtliche Switches, Printserver und Router die...

Michael C. Haller 20. Dez 2002

Also wenn ich das alles so lese, dann kann ich ja richtig froh sein, dass ich mir einen...

Genesis 20. Dez 2002

Jup Dlink Vergiss es, das forum von die ist voll mit Problemen gerade mit dem DI614...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

    •  /