Abo
  • IT-Karriere:

Matsushita und Sony: Linux für Heimelektronik

Freie Linux-basierte Plattform für digitale Heimelektronik geplant

Matsushita (Panasonic) und Sony entwickeln gemeinsam ein auf Linux basierendes Betriebssystem für digitale Heimelektronik. Die Früchte der gemeinsamen Arbeit sollen in AV-Produkte (Audio Visual) einfließen. Zudem soll der Source Code des Systems veröffentlicht werden, um eine so eine schnelle Verbreitung des Systems in der Industrie zu fördern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Unternehmen wollen sich dabei unter anderem der für Heimelektronik noch zu langen Start-Dauer von Linux annehmen. Anschließend will man entscheiden, ob das System in entsprechenden Geräten wie portablen und stationären AV-Produkten genutzt wird.

Das System soll samt Modifikationen zudem unter der GNU General Public License veröffentlicht werden. Die beiden Unternehmen planen darüber hinaus, eine Arbeitsgruppe zu etablieren, die sich der weiteren Entwicklung annimmt. Dazu will man Details mit interessierten Unternehmen in Kürze diskutieren, zu denen unter anderem Hitachi, IBM, NEC, Philips, Samsung und Sharp zählen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-44%) 27,99€
  3. 34,99€
  4. (-75%) 9,99€

jaydee 18. Dez 2002

das sich zwei echt fette Fische im Teich an die GPL halten wollen... normalerweise ist...

Dirk M. 18. Dez 2002

Die beiden größten Japans kooperieren, cool!

TheRook 18. Dez 2002

Hallo OnZa, don´t feed the trolls ;-) Ausserdem meinte er ja, dass er den Kernel des...

OnZa 18. Dez 2002

Der Beitrag ist so unqualifiziert das ich zweifel habe, das Sie : a ) Wissen was ein...

trixer 18. Dez 2002

selten dummer beitrag


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /