Abo
  • IT-Karriere:

Digital Advertising AG und Elephant Seven GmbH fusionieren

Ergänzung der Kernkompetenzen angestrebt

Unter dem Motto "Technology needs Creativity" gehen die beiden Internetagenturen Digital Advertising AG und Elephant Seven GmbH zusammen. In den vergangenen 18 Monaten haben sich die Agenturen nach Eigenangaben einer Effizienz- und Strukturoptimierung unterzogen. Der Konsolidierung nach innen folgt nun der Schritt, die Agenturen auch nach außen zu konsolidieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Während Elephant Seven sich insbesondere auf die Bereiche Kreation und Kommunikation spezialisiert hat, ist Digital Advertising im Bereich Technik stark. Beide Unternehmen planen im kommenden Geschäftsjahr 2003/04 (31. März) bei einem Umsatz in Höhe von etwa 17 Millionen Euro das Erreichen der Profitabilität. Mit liquiden Mitteln in Höhe von 4,7 Millionen Euro steht das Unternehmen nach eigener Einschätzung finanziell auf festem Boden. Zudem soll die Fusion zu erheblichen Kosteneinsparungen führen.

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. BG-Phoenics GmbH, München

Der Merger erfolgt auf der Grundlage eines Einbringungsvertrages. Die Digital Advertising AG übernimmt sämtliche Anteile der Elephant Seven GmbH. Der Ausgleich erfolgt in Aktien. Damit halten die ehemaligen Eigentümer der Elephant Seven GmbH, deren Management sowie das Management und langjährige Mitarbeiter von Springer & Jacoby als Gruppe einen Aktienanteil von etwa 29 Prozent. Der Vorstand der Digital Advertising AG sowie die Geschäftsführung der Elephant Seven GmbH werden die Führung des fusionierten Unternehmens übernehmen.

Nach der Fusion beschäftigen die Unternehmen an den Standorten Berlin, Frankfurt am Main, Gütersloh, Paderborn, Hamburg, München und Barcelona insgesamt knapp 200 Mitarbeiter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)

Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /