DrayTek liefert WLAN-Router mit integriertem DSL-Modem

Vigor 2600W mit und Vigor 2600We ohne ISDN-Fallback

DrayTek liefert zwei neue WLAN-DSL-Router mit integriertem DSL-Modem aus, die somit direkt am Splitter angeschlossen werden. Im Gegensatz zum günstigeren Vigor 2600We verfügt der Vigor 2600W zudem noch über einen integrierten Euro-ISDN-Anschluss, so dass etwa bei DSL-Netzausfall auf eine ISDN-Wählverbindung ausgewichen werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Vigor 2600W
Vigor 2600W
Der integrierte ISDN-Port des Vigor 2600W soll allerdings auch anderweitig genutzt werden können. So kann man sich mit einem PPP-fähigen ISDN-Modem von außen in das interne Netzwerk des Vigors einwählen. Über den ISDN-Port lassen sich zudem zwei Router bzw. Netzwerke koppeln. Unter Windows 95/98 und 2000/XP soll der ISDN-Port des Vigors dank mitgelieferter Software PhoneTools auch mit allen Rechnern im Netzwerk zum Faxen oder zum Eurofile-Transfer genutzt werden können.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (w/m/d) im Bereich Breitbandinfrastruktur
    RBS wave GmbH, Stuttgart, Ettlingen
  2. Informatiker*in Entwicklung von Simulationssoftware
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Efringen-Kirchen, Freiburg
Detailsuche

Sowohl Vigor 2600W (mit ISDN) als auch der Vigor 2600We (ohne ISDN) integrieren eine 11-Mbps-WLAN-Basisstation mit zwei externen Antennen und Unterstützung für 64- und 128-Bit-WEP-Verschlüsselung, das erwähnte T-DSL-kompatible DSL-Modem, einen 4-Port-10/100-Mbps-Ethernet-Switch und Firewall-Funktionen.

Das aufgebaute Funknetz lässt sich komplett deaktivieren oder zeitgesteuert nur zu bestimmten Zeiten aktivieren. Zudem arbeiten die Geräte im Funknetz als AppleTalk-Bridge, so dass über den Apple-Airport auch das bequeme AppleTalk-Protokoll genutzt werden kann, verspricht DrayTek.

Die Konfiguration des Vigor 2600W und Vigor 2600We erfolgt per Web-Browser über ein deutschsprachiges Web-Interface. Router-Konfigurationen lassen sich als Datei abspeichern und bei Bedarf wieder einspielen. Die Firewall soll IP-basierte Paket-Filterung und komplexe Filterregeln erlauben sowie gegen Denial-of-Service-Attacken gewappnet sein. Darüber hinaus ist ein VPN-Server integriert, der neben PPTP auch bis zu acht VPN-Verbindungen über IPSec und L2TP mit und ohne DES/3DES-Verschlüsselung gleichzeitig aufbauen können soll.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Vigor 2600We (ohne ISDN) soll ab sofort für 350,- Euro verfügbar sein, der Vigor 2600W (mit ISDN) kostet laut Hersteller 500,- Euro und soll ebenfalls schon erhältlich sein. Beiden Geräten liegen deutschsprachige Anleitungen, die nötigen Kabel und Software bei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Christian 07. Jan 2003

Wenn ich über das WLAN auf das DSLModem im Vigor 2600W zugreifen will brauche ich auch...

~~~~~ 03. Jan 2003

Wireless findest du günstige unter Netgear oder d-Link oder Linksys allerdings mit...

simon 03. Jan 2003

Hallo, ich bin auf der Suche nach einem guten Wireless Lan System für den Homebereich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. 40 Jahre nach dem Tod von Philip K. Dick: Die Filmwelten eines visionären Autors
    40 Jahre nach dem Tod von Philip K. Dick
    Die Filmwelten eines visionären Autors

    Vor 40 Jahren starb Philip K. Dick. Das Vermächtnis des visionären Science-Fiction-Autors lebt mit vielen Filmen und Serien fort.
    Von Peter Osteried

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /