Abo
  • Services:

PC-Welt erwirkt einstweilige Verfügung gegen Heise

PC-Welt wehrt sich gegen Vorwurf der Fälschung von Prüfprotokollen

Die Computerzeitschrift PC-Welt aus der IDG Magazine Verlag GmbH hat rechtliche Schritte gegen die Heise Zeitschriften Verlag GmbH & Co. KG in Hannover eingeleitet. Hintergrund ist der Streit um die Darstellung der überhöhten Strahlungswerte des "Volks-PC", den der Lebensmittel-Discounter Plus und das Online-Portal Bild.T-Online.de im Oktober 2002 angeboten hatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut der Zeitschrift c't aus dem Heise Verlag hat das Magazin PC-Welt seine Berichterstattung über die Übertretungen der Strahlungsgrenzwerte des Volks-PC auf ein gefälschtes Protokoll gestützt.

Stellenmarkt
  1. iWelt AG, Eibelstadt
  2. ANSYS Germany GmbH, Darmstadt (near Frankfurt/Main), Otterfing (near Munich)

"Die Unterstellungen von c't sind in der Sache falsch und in hohem Maße rufschädigend. Sie sind erkennbar von wettbewerblichen und nicht von journalistischen Interessen getragen. Weder haben wir, noch jemand anderes, die von uns veröffentlichten Prüfprotokolle gefälscht", so Jürgen Bruckmeier, Chefredakteur der PC-Welt.

Nach Angaben der PC-Welt sei das Landgericht Hamburg dieser Auffassung gefolgt und hat der Zeitschrift c't die weitere Verbreitung des Fälschungsvorwurfs vorerst untersagt.

"Die PC-Welt habe die Fakten geleugnet und stelle nun in dreister und diffamierender Weise die Vorgänge auf den Kopf", hatte Heise-Geschäftsführer Steven P. Steinkraus Anfang Dezember erklärt, nachdem PC-Welt die Aufhebung einer von 4MBO beantragten einstweiligen Verfügung hatte in Teilen erwirken können. "c't hat nicht einseitig berichtet, sondern - wie jedermann nachlesen kann - im Unterschied zu PC-Welt sorgfältig beide Seiten beleuchtet und dabei die Problematik der unklaren Messvorschriften nicht außer Acht gelassen, auf die nun auch das Landgericht Hamburg abgehoben hat."

Steinkraus betont zudem, dass die c't im Gegensatz zur PC-Welt wahrheitsgetreu über die Herkunft der Messdaten berichtet habe.

Der c't waren bereits am 9. Oktober Messprotokolle eines Wettbewerbers von 4MBO zugespielt worden, die mit den von PC-Welt veröffentlichten Messergebnissen bis auf die Nachkommastellen übereinstimmen. PC-Welt behauptet, ihre Tests seien an zwei von ihr gekauften "Volks-PC" in ihrem Auftrag vorgenommen worden. Allerdings tragen die Protokolle der PC-Welt ein anderes Datum und die Seriennummern der Prüflinge fehlen, anders bei der c't.

"Im Vergleich der beiden Protokolle untereinander wird deutlich, dass sich an baugleichen Geräten gemessene EMV-Werte normalerweise zwar ähneln, aber dennoch deutlich unterscheiden. Eine Übereinstimmung bis in die Nachkommastellen ist unvorstellbar", so c't.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

wags 05. Nov 2003

Wenn Du wirklich glaubst, es stehe was Brauchbares in der PC-Welt, oder in einer der...

Thomas Diester 16. Dez 2002

Tja, bei Heise wundert mich das nicht wirklich. Unliebsame/kritische Beiträge werden...

Hans 15. Dez 2002

Genau meine Meinung !

Wyatt Hauppauge 15. Dez 2002

Richtig, endlich sagt es jemand! Ich komme aus der Hardware-Branche und sage aus eigner...

Sedl 15. Dez 2002

Ich würde sagen was allgemein als "Volksverständlich" bezeichnet wird (vgl. Chip, PC...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

    •  /