Neue Linux-Treiber von Nvidia - erstmals auch für Athlon 64

Grafiktreiber für IA32-, IA64- und Athlon-64-Architekturen

Nvidia hat am 11. Dezember 2002 neue Grafiktreiberpakete für Linux-Nutzer veröffentlicht. Angeboten werden drei verschiedene Versionen, die entweder x86-Prozessoren (IA32), Itanium-Prozessoren (IA64) oder - erstmals - Athlon 64 (Hammer, x86-32) unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen IA32-Treiber mit der Versionsnummer 1.0-41.91 sollen OpenGL 1.4 inklusive Erweiterungen für die GeForceFX-Shader unterstützen. Zudem gibt es Unterstützung für die neuen GeForce4-Ti-Grafikprozessoren mit AGP 8X sowie für nForce2-Onboard-Grafik (nForce2 IGP, entspricht GeForce4 MX). Bei den Profigrafikkarten der Quadro4-Serie werden nun Index-Overlays unterstützt, während nView-Mehrschirmausgabe-fähige Grafikprozessoren neuerdings mehrere X-Screens nutzen können. Auch GLX 1.3 wird nun unterstützt. Nvidia bietet die IA32-Treiber, die alle Grafikchips von RivaTNT bis GeForceFX unterstützen, als RPM- und TAR-Archiv sowie als einzelne Kernel-Driver- für Red Hat und Mandrake zum Download an.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektkoordinator / Entwickler (w/m/d) für Identity & Access Management (IDM/IAM)
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. Head of Group Data Protection m/f/t
    RWE AG, Essen
Detailsuche

Die neuen IA64-Treiber mit der Versionsnummer 1.0-40.50 unterstützen die Quadro-Grafikprozessoren. Auch verstehen sich die OpenGL-1.4-Treiber bereits auf die GeForceFX-Erweiterungen (CineFX). Nvidia verspricht eine um bis zu 20 Prozent höhere Leistung im SPEC-Viewperf-Benchmark. Auch die IA64-Treiber unterstützen GLX 1.3. Der Treiber wird sowohl als GLX-Driver-File als auch als Kernel-Module-File zum Download zur Verfügung gestellt.

Ganz neu sind die Treiber für AMDs voraussichtlich im Laufe des ersten Halbjahres 2003 im Handel erhältlichen Hammer-Prozessor Athlon 64. Sie tragen die Versionsnummer 1.0-4180 und stellen Nvidias erste frei verfügbare Grafiktreiber für die neue Plattform dar. Wie beim IA32-Treiberpaket werden alle Grafikchips von Riva TNT bis GeForceFX unterstützt. Die enthaltenen OpenGL-1.4-Treiber unterstützen ebenfalls die GeForceFX-Extensions. Auch hier wird GLX 1.3 unterstützt. Wie beim IA64-Treiberpaket werden auch die Grafikchiptreiber für die Athlon-64-Plattform als GLX-Driver-File und als Kernel-Module-File zum Download angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


T.C 02. Feb 2004

Kannst du mir evtl. deine XF86Config auszugsweise schicken? Hab seit einem 1/4 Jahr kein...

Drake02 02. Feb 2004

Wo Kann ich den open GL 1.4.0-Treiber für Geforce 4Ti 4200 downloaden? `Habe schon...

Alex 05. Jan 2003

ok, ich hab' ne Anleitung gefunden. ...die war bei den Linux-Treiber Downloadseiten auf...

lfc.messiah 04. Jan 2003

Jupp stimmt. Die Treiber sind erstklassig. Aber das mit den 2 Monitoren kann ich dir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /