T-Online hält an den Erwartungen für 2003 fest

Ziel: Marktposition des Internets gegenüber anderen Medien verbessern

T-Online hält an den getroffenen Marktprognosen fest, erklärte CEO Thomas Holtrop entgegen anders lautenden Meldungen im Markt. In 2001 hatte T-Online bereits ein Gesamtwachstum im Umsatz von rund 30 Prozent und im Non-Access-Bereich von rund 70 Prozent für die darauffolgenden drei Jahre pro Jahr im Durchschnitt prognostiziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Dieses Ergebnis wurde in der bisherigen Entwicklung nach Angaben des Unternehmens deutlich übererfüllt. Auch für das Jahr 2003 erwartet das Unternehmen keine negativen Überraschungen. T-Online erwartet weiterhin für das Jahr 2004 einen Anteil von rund 30 Prozent am Gesamtumsatz im so genannten Non-Access-Bereich.

Stellenmarkt
  1. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  2. IT-Projektmanager/in (m/w/d)
    Gemeinde Stockelsdorf, Stockelsdorf
Detailsuche

Thomas Holtrop bewertet das Jahr 2003 als ein schwieriges Jahr für viele Wettbewerber, die nicht - wie bei T-Online - über etablierte Geschäftsmodelle verfügen. Hier muss von einer weiteren Marktkonsolidierung und einem gesamtwirtschaftlich schwächeren Wachstum ausgegangen werden.

T-Online hält weiter an seiner Zielsetzung fest, das Internet als 4. Massenmedium zu etablieren. "Primäre Zielsetzung des Unternehmens ist nicht, das Gesamtwachstum z. B. beim Werbemarkt zu betrachten, sondern die Marktposition des Internets gegenüber anderen Medien wie z. B. Print, Radio und TV von rund 1,5 Prozent heute auf mittelfristig 10 Prozent zu steigern", sagte Holtrop. "Hier sind wir optimistisch, dass wir als Unternehmen unabhängig von einem schwierigen makroökonomischen Umfeld die Erfolgsgeschichte von T-Online weiterschreiben", so Holtrop. Detaillierte Prognosen zum Geschäftsjahr 2003 sollen im März 2002 erfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Independence Day
Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg

"Willkommen auf der Erde!" Roland Emmerichs Independence Day ist ein Klassiker des Action-Kinos und enthält einen der besten Momente der Kinogeschichte.
Von Peter Osteried

25 Jahre Independence Day: Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
Artikel
  1. Suchmaschine: Mozilla testet Bing als Suche im Firefox-Browser
    Suchmaschine
    Mozilla testet Bing als Suche im Firefox-Browser

    Ein kleiner Teil der Firefox-Desktop-Nutzer bekommt für einige Monate statt Google künftig Microsofts Bing als Standardsuche angezeigt.

  2. Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
    Venturi-Tunnel
    Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

    White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

  3. Google: Android 12.1 enthält Funktionen für faltbare Smartphones
    Google
    Android 12.1 enthält Funktionen für faltbare Smartphones

    Google soll bereits kurz nach der Veröffentlichung von Android 12 eine Zwischenversion bringen - vielleicht ein Hinweis auf ein eigenes faltbares Smartphone.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MediaMarkt-Prospekt (u. a. Asus TUF Gaming F17 17" RTX 3050 1.099€) • Sasmung 970 Evo Plus 1TB PCIe-SSD 99€ • Alternate-Deals (u. a. Enermax ARGB-CPU-Kühler 36,99€) • GP History & War Sale (u. a. Age of Empires Definitive Edition 17,99€ + Wargame Airland Battle als Geschenk) [Werbung]
    •  /