• IT-Karriere:
  • Services:

Suchmaschine Acoon wirft jetzt auch eDonkey-Links aus

Neben Jigle.com referenziert nun ein kommerzieller Anbieter Filesharing-Links

Als erste kommerzielle Suchmaschine listet Acoon in einem öffentlichen Betatest nun auch Download-Links (ed2k) für den Filesharing-Client eDonkey aus. Die eDonkey-Linksuche ist dabei direkt in die normale Suche integriert, wer also nach WWW-Seiten sucht, bekommt automatisch die dazu passenden ed2k-Links angezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Acoon gibt an, damit den zahlreichen Filesharing-Nutzern eine komfortable und schnelle Möglichkeit zum Auffinden der gewünschten Dateien anzubieten: "Mit dieser Funktion möchten wir den P2P-Begeisterten das geben, was sie suchen: Eine schnelle Suche nach beliebten Dateien, ohne dass sie von Popup-Fenstern oder Adware belästigt werden", betont Michael Schöbel, Geschäftsführer von Acoon.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Deloitte, Berlin

Dabei sieht man sich mit der neuen Suchfunktion als Vorreiter: "Lange gab es bei Suchmaschinen keine wesentlichen Änderungen mehr. Es ist Zeit für etwas Neues", so Schöbel weiter. Acoon wolle die eDonkey-Linksuche in der nächsten Zeit noch weiter ausbauen. Die aktuelle Suchmöglichkeit sei nur ein kleiner Teil dessen was man vorhabe. Im Vergleich mit der eDonkey-Suchmaschine Jigle.com von Sharereactor.com kann Acoon bei der Ausgabe der Suchergebnisse auf Grund fehlender Angaben etwa zur Online-Verfügbarkeit der gesuchten Dateien bisher nicht mithalten.

Dass man mit der neuen Suchfunktion auch das Auffinden von urheberrechtlich geschütztem Material - seien es E-Books, Filme, Musik oder Software - erleichtert, scheint auch Acoon bewusst zu sein. Denn begleitend zur Ausgabe der Suchergebnisse gibt es den Hinweis: "Bitte beachten Sie das Copyright!".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99
  2. 18,99€
  3. 29,99€

Jünger Caritas' 11. Dez 2002

also bei mir funktionierts einwandfrei. ÜBER ebay steht ein kleiner gelber kasten mit...

Tarok 11. Dez 2002

Grüzi, muss cBra recht geben erstes Trefferergebnis ist auch bei mihr IHMER: "Empfehlung...

CK (Golem.de) 11. Dez 2002

Bei mir nicht - bei einem Sucherfolg erscheint über dem eBay-Link ein gelber Kasten mit...

cBra 11. Dez 2002

Hallo, der erste Link in den Suchergebnissen ist *immer* der große Marktplatz rund um...

XL-Reaper 11. Dez 2002

Du nervst.


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

    •  /