Spieletest: Tony Hawk 4 - Nochmals verbesserte Skate-Action

Spiel für alle Next-Generation-Konsolen verfügbar

Die Tony-Hawk-Reihe ist eine Ausnahmeerscheinung unter den Spiele-Serien: Nicht nur, dass sie einen Trend losgestoßen hat und heute unzählige, offensichtlich von diesen Spielen inspirierte Trendsport-Programme existieren, auch qualitativ konnte bisher jeder Teil seinen ebenfalls schon hervorragenden Vorgänger nochmals deutlich übertreffen. Auch Teil 4 macht da keine Ausnahme.

Artikel veröffentlicht am ,

Anstelle sich, wie man es etwa von einer Reihe bekannter Sport-Serien kennt, nur auf ein paar neue Features zu konzentrieren, bietet auch Tony Hawk 4 wieder eine Reihe spielerischer Neuerungen. Vor allem einer der Hauptkritikpunkte an den Vorgängern wurde endlich ausgemerzt - anstelle sich einem Zeitlimit unterwerfen zu müssen, kann man nun in aller Seelenruhe durch die einmal mehr mit zahlreichen nutzbaren Objekten vollgestopften Areale skaten. Der Karriere-Modus wurde dabei deutlich ausgebaut, Wettbewerbe etwa sind jetzt nicht mehr einzeln zu absolvieren, sondern Teile der Level.

Inhalt:
  1. Spieletest: Tony Hawk 4 - Nochmals verbesserte Skate-Action
  2. Spieletest: Tony Hawk 4 - Nochmals verbesserte Skate-Action

Screenshot #1
Screenshot #1
Von Passanten oder anderen Skatern erhält man diverse Aufträge, die man erfüllen muss - bestimmte Tricks wollen ausgeführt, zahlreiche Gegenstände eingesammelt und zunächst unerreichbar wirkende Plattformen erreicht werden. Erfolgreiches Erfüllen der Aufgaben bringt entweder Geld oder Statuspunkte. Während man mit Letzteren die Fähigkeiten seines Alter Egos stetig verbessert und so zu immer komplexeren Tricks in der Lage ist, lassen sich die Banknoten gegen neue Boards, Kleidung oder auch Cheats eintauschen. Zudem schaltet man so auch beständig neue Level frei.

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Arenen, in denen man seine Tricks ausführt, sind wie gewohnt abwechslungsreich und stark unterschiedlich - mal grindet man durch die belebte Innenstadt von San Francisco, dann ist man in einem Zoo oder gar in Alcatraz unterwegs. Neue Tricks gibt es natürlich auch - so sorgen etwa Spine Transfers für längere Combos und zahlreiche aufeinander folgende Tricks ohne Unterbrechung. Wer will, kann sich jetzt auch an ein vorbeifahrendes Auto ranhängen und dies in seine Tricks miteinbeziehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Tony Hawk 4 - Nochmals verbesserte Skate-Action 
  1. 1
  2. 2
  3.  


derich 12. Dez 2002

Geh' zurück in deine Höhle

jack 11. Dez 2002

es zwingt dich doch niemand, Golem komplett zu lesen. Und solange die Spiele eine...

resonic 11. Dez 2002

gamesmarkt.de ist in dem bereich sehr gut. aber zurück zum thema, tony hawk 4 ist schon...

Tim 11. Dez 2002

Yupp, muss ebenfalls vielen meiner Vorrednern zustimmen. ich kenne ausser Golem kaum ein...

Dirk M. 11. Dez 2002

Ich weiß nicht, warum Videospiele für manche Leute so ein schlechten Ruf haben, was ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kickstarter
Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi

Auf Basis des Raspberry Pi CM 4 entsteht die Pibox. Mittels Carrier-Platinen können daran zwei 2,5-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden.

Kickstarter: Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi
Artikel
  1. Neuer Firmenname: Aus Facebook wird Meta
    Neuer Firmenname
    Aus Facebook wird Meta

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat den Namen der neuen Dachgesellschaft seiner Dienste genannt. Dieser lehnt sich stark an das geplante Metaversum an.

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate-Deals (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /