Abo
  • IT-Karriere:

Test: Tungsten T - erster PDA mit neuem PalmOS 5 (Update)

Leider lassen sich weder Kategorien noch Menüs nur mit dem Navigationsknopf aufrufen, so dass man in solchen Fällen etwa im Adressbuch, bei den Merkzetteln oder der Aufgabenliste immer wieder zum Stift greifen muss. Sobald das Menü oder die Kategorienübersicht geöffnet ist, lassen sich diese jedoch hervorragend über den Navigationsknopf steuern. Zur Behebung dieser kleinen Unzulänglichkeit steht mit OKey mittlerweile eine passende Freeware bereit.

Stellenmarkt
  1. Schaltbau GmbH, Velden (Landkreis Landshut)
  2. Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, Erlangen

Dialer von Tungsten T
Dialer von Tungsten T
Als erstes PalmOS-Modell besitzt der Tungsten T neben einer Infrarotschnittstele auch ein integriertes Bluetooth-Modul, um mit entsprechend ausgerüsteten Geräten drahtlos in Kontakt zu treten. Dafür legt Palm auch einen Schwung passender Software bei, die zum Großteil von der mitgelieferten CD nachinstalliert werden muss. Dazu gehört auch die Software TelKonfig, mit der man die Verbindung zwischen dem Tungsten T und zahlreichen Handy-Modellen einschließlich der GPRS-Funktion leicht konfiguriert, was mit dem im Test verwendeten Nokia 7650 reibungslos funktionierte. Darüber ließen sich dann drahtlos E-Mails versenden und empfangen, Kurzmitteilungen versenden oder Webseiten abrufen. Aber auch die Wahl von Telefonnummern aus dem PalmOS-Adressbuch war ein Kinderspiel. Die manuelle Wahl von Telefonnummern übernimmt die Software "Wählen", die auch zehn Kurzwahltasten kennt, um häufig zu wählende Nummern ablegen zu können. Allerdings glänzt die Kurzwahl durch absoluten Komfort-Verzicht, denn alle Eintragungen müssen von Hand erledigt werden, weil keine Verknüpfung mit dem PalmOS-Adressbuch besteht.

Geöffnet in Cradle
Geöffnet in Cradle
Für das Surfen im Internet legt Palm den nachträglich zu installierenden Web-Browser Web Pro bei, der 800 KByte Speicher belegt. Wie auch bei den anderen Web-Browsern für PalmOS formatiert ein vorgeschalteter Proxy die Webseiten für die kleinen Displays um. Web Pro unterstützt Cookies und JavaScript, besitzt eine Lesezeichen-Verwaltung sowie einen Verlauf, kann Webseiten auf dem PDA abspeichern und kennt eine Auto-Vervollständigung.

Beim Öffnen einer URL sowie bei der Festlegung der Startseite hilft Web Pro bei der Eingabe der Internet-Adressen durch vorgegebene Knöpfe, wie "http://", "www" oder ".com" sowie ".html", die zur Eingabe nur angetippt werden müssen. Unverständlicherweise wurde diese nützliche Funktion nicht in die Lesezeichen integriert, so dass hier mehr Handarbeit anfällt. Auch gestaltet sich der Aufruf der Lesezeichen über das Menü recht umständlich, was der Handspring-Browser Blazer mit den übersichtlichen Lesezeichen-Knöpfen wesentlich besser hinbekommt. Für die Darstellung von WAP-Seiten legt Palm einen separaten WAP-Browser bei, der für die Anzeige von WAP-Seiten über 1 MByte Speicher auf dem PDA benötigt.

 Test: Tungsten T - erster PDA mit neuem PalmOS 5 (Update)Test: Tungsten T - erster PDA mit neuem PalmOS 5 (Update) 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)

Nukelar~Hase 20. Feb 2003

Defintiv. War es so schlimm im Usenet, oder warum kommen solche Ausrutscher immer wieder...

Christian Hermanns 13. Feb 2003

Zum ersten teil : 12 min entsprechen ca 3 mb die einelaufzeichnungen lassen sich ähnlich...

Michael Juhnke 13. Jan 2003

Wo ist bitte deine Quelle bezüglich Tinxo's Alter? Oder relativiert sich ein...

ois-isi 04. Jan 2003

... auch wenn ich bis zum m5xx alle wesentlichen Modelle gekauft habe, muß ich Dir...

ip (Golem.de) 02. Jan 2003

Hallo, die Sprachnotizen lassen sich auf dem Tungsten T mit der integrierten Software...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

    •  /