Abo
  • Services:

Spieletest: Platoon - Vietnamkrieg in Vogelperspektive

Erste militärische Niederlage der USA als PC-Spiel

Das Strategiespiel "Platoon-Vietnam War" spielt wie schon der Titel verrät im Vietnamkrieg auf US-amerikanischer Seite. Man steuert einen Zug GI's aus der Vogelperspektive durch den Dschungel und muss dabei allerlei Missionen erfüllen und als Kommandant den Haufen möglichst verlustfrei einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Spiel besteht aus einer Kampagne mit insgesamt 14 Missionen, die es nacheinander zu durchspielen gilt. Die Hauptfigur muss jedes Spiel überleben, während die restlichen Mitglieder des Platoons "entbehrlich" sind. In darauffolgenden Missionen fehlt es dann zwar an erfahrenen Soldaten, aber der Nachschub ist unendlich groß. Überlebende Mitglieder erfahren allerdings Aufwertungen in ihren Erfahrungswerten, so dass es sich lohnt, die Männer nicht unnötig zu verheizen. In einigen wenigen Missionen darf man keinen einzigen Mann verlieren.

Screenshot #1
Screenshot #1
Bevor man sich jedoch ins Schlachtengetümmel stürzt, sollte man das Tutorial durchlaufen, in dem alle wichtigen Steuerbefehle und die einzelnen Spezialisten wie die MG-Schützen, das Sprengkommando, der Sanitäter oder die M-16-Schützen erklärt werden. Die Soldaten sind in beliebigen Gruppen zusammenzufassen und können auch individuell eingesetzt werden. Klickt man einen GI an, erhält man Informationen zu seinem Sicht- und Schussfeld, so dass man entsprechend planen kann.

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Spiel selbst wird wie schon oben erwähnt aus der Vogelperspektive gespielt, wobei man die Flughöhe und den Betrachungswinkel mit Maus- und Tastaturkombinationen rotieren und verschieben kann. Das Blätterdach des Dschungels ist allerdings manchmal so undurchdringlich, dass selbst das Hineinzoomen nicht hilft, den Überblick wieder zu erlangen.

Spieletest: Platoon - Vietnamkrieg in Vogelperspektive 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 249,00€ (Bestpreis!)
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Chomeni 30. Dez 2003

hier sollte man echt ein paar verfickten pissköpfen so richtig den arsch durchpissen! el...

Banjo 12. Dez 2002

ach so du meinst so in etwa wie: (zum weissen Hund) "Jaaa! Genau sowas haben wir auch...

Dr.Watson 11. Dez 2002

noch einer der die Grünen gewählt hat. ich würde mich nicht ELAckabar nennen, das hört...

Klaus Jansen 11. Dez 2002

Das sieht doch grafisch total nach einem Aufguss von Bungie's "Myth II - Soulblighter...

Soldat 11. Dez 2002

Verständlich: In diesen schweren Zeiten wollen die Amis die Schande von damals wettmachen...


Folgen Sie uns
       


Anthem - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Anthem und erklären, was an Biowares Actionrollenspiel gelungen und weniger überzeugend ist.

Anthem - Fazit Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    •  /