The OpenCD: Open-Source-Software für Windows

Projekt wirbt unter Windows-Nutzern für Open Source

Das Projekt "The OpenCD" hat jetzt eine CD vorgelegt, die eine Sammlung ausgewählter Open-Source-Software speziell für Windows-Nutzer enthält. Ziel des Projekts ist es, Windows-Nutzer von den Qualitäten von Open-Source-Software in ihrer gewohnten "Umgebung" zu überzeugen, ohne dass diese zunächst ein neues Betriebssystem auf ihrer Festplatte installieren müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei wendet man sich zunächst ganz bewusst an den normalen PC-Nutzer, weniger an technisch versierte Anwender. Die OpenCD bietet dabei eine Browser-Applikation, die einen einfachen Zugriff auf die auf der CD enthaltenen Programme gewährt.

Stellenmarkt
  1. IT-Auditor / CISA (m/w/d)
    Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB, München
  2. Trainee IT SAP (m/w/d)
    CLAAS KGaA mbH, Harsewinkel
Detailsuche

Derzeit enthält die OpenCD die OfficeSuite OpenOffice.org 1.0.1 samt DictInstall 0.9.3.2, die Textverarbeitung AbiWord 1.0.1, die auf Mozilla basierende Browser-Suite Beonex Communicator 0.8.1, den FTP-Client FileZilla 2.1.1, den SSH-Client Putty 0.52, den IRC-Client XChat 1.8.10a sowie WinVNC 3.3.3r9 zur Fernbedienung von PCs. Zur Soundbearbeitung ist Audacity 1.0 enthalten, CDex 1.40 hilft beim Umwandeln von Audio-CDs in WAV- und Ogg-Vorbis-Dateien.

Hinzu kommen Tools wie der Packer 7-Zip 2.24, NetTime 2.0b6 zur Synchronisation der PCs mit Zeitquellen im Netz und das GnuPG-Frontend Win Privacy Tray 0.5.5. Mit Sokoban YASC 1.53 liegt zudem ein Klon des Spiels Sokoban bei, Celestia 1.2.4 bietet eine Darstellung unseres gesamten Universums auf Basis aktueller astronomischer Informationen.

Ein ISO-Image der OpenCD von 293 MB steht auf diversen Mirrors zum Download bereit. Es enthält neben den genannten Programmen auch diverse Aufsätze zur Open-Source-Philosophie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Alien-X1 19. Okt 2003

Open Source für Windows kann nur eine "Notlösung" sein, da es vor allem auch darum geht...

Cerpheus 09. Dez 2002

Einen ähnlichen Ansatz verfolgen auch die Faces of Mars, wo man diverse OpenSource...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nancy Faeser
Der wandelnde Fallrückzieher

Angeblich ist Nancy Faeser Bundesinnenministerin geworden, um sich für den hessischen Landtagswahlkampf zu profilieren. Das merkt man leider.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

Nancy Faeser: Der wandelnde Fallrückzieher
Artikel
  1. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

  2. GSC Game World: Arbeit an Stalker 2 geht weiter
    GSC Game World
    Arbeit an Stalker 2 geht weiter

    Nach einer kriegsbedingten Unterbrechung arbeitet das Entwicklerstudio GSC Game World weiter an Stalker 2.

  3. Spielebranche: Management möchte Electronic Arts verkaufen
    Spielebranche
    Management möchte Electronic Arts verkaufen

    EA-Chef Andrew Wilson will eine Firma verkaufen - seine. Verhandlungen soll es mit Amazon, Apple und zuletzt mit Disney gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /