LaCie: Externe Festplatte mit 500 GB

BigDisk - Zwei Laufwerke in einem Gehäuse

LaCie will mit "BigDisk" zwei externe Festplatten auf den Markt bringen, die über Speicherkapazitäten von 400 GB bzw. 500 GB verfügen. Dabei bringt man zwei Laufwerke in einem portablen 5,25-Zoll-Gehäuse unter.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Anbindung an PC oder Mac erfolgt per FireWire, das Transferraten von bis zu 400 Mbps unterstützt. Unter Windows XP oder MacOS X sollen sich die Laufwerke so ohne zusätzliche Treiber nutzen lassen. Aber auch Windows 98/98SE, 2000 und ME sowie Mac OS 8.6 und 9.x werden unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Technology Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Softwareentwickler / Entwickler OSS (m/w/d)
    M-net Telekommunikations GmbH, München, Augsburg, Nürnberg
Detailsuche

Die 400-GB-Version stattet LaCie dabei mit schnellen Festplatten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und 8 MB Cache aus. Die 500-GB-Variante muss mit 5.400er-Platten mit 2 MB Cache auskommen.

Die BigDisk-Variante mit 400 GB ist ab sofort für 899,- US-Dollar zu haben, wann und zu welchem Preis die 500-GB-Version folgt, ist noch offen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Norbert Gießler 02. Feb 2004

Hallo zusammen, habe mir die 500GB Platte gekauft. Positiv ist neben dem USB2- auch der...

drmaniac 06. Dez 2002

ROFTL , ja Du hast Recht :)

deniTHOR 06. Dez 2002

wenn schon dann bitte barebone!!!

drmaniac 05. Dez 2002

denn das ist doch das selbe wie früher bloss in grün ? 120gig 3500 DM (früher) 40gig...

Hermannsky 05. Dez 2002

Sorry, muss euch wiedersprechen. Es gibt "kleine" NAS Systeme von Asante und AllNet. Sie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /