W3B: Content is King, Communication is Queen

Nutzer akzeptieren eher Online-Werbung als Paid Content

Online-Kommunizieren wird für Internet-Nutzer immer wichtiger, die Bedeutung von Online-Informationen nimmt hingegen leicht ab, so eines der Ergebnisse der 15. Erhebungswelle der Internet-Studie "W3B", die von Fittkau & Maaß unter 99.000 deutschsprachigen Online-Nutzern durchgeführt wurde. 85 Internet-Anbieter wirkten an der W3B-Umfrage mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Kommunikation und Inhalte sind demnach die wichtigsten Online-Nutzungsziele. Während angesichts der Wirtschaftsflaute viele Unternehmen versuchen, ihre Online-Aktivitäten zu reduzieren, wird das Internet für seine Nutzer immer wichtiger, so das Ergebnis der Studie. Die Mehrheit der Internet-Nutzer ist dabei heute fast täglich, an sechs oder sieben Tagen pro Woche, online. Seit dem Herbst 1996 ist der Anteil dieser Personen von 35 Prozent auf 62 Prozent gestiegen. Zu den intensiven Nutzern des Internet, die mehr als zehn Stunden wöchentlich surfen, zählen dabei 42 Prozent, im Herbst 1996 lag dieser Wert noch bei genau der Hälfte.

Inhalt:
  1. W3B: Content is King, Communication is Queen
  2. W3B: Content is King, Communication is Queen

Neben dem Internet-Nutzungszweck "Informationsabruf" hat sich die Online-Kommunikation z.B. per E-Mail oder Chat als wichtigste Internet-Anwendung etabliert. Drei Viertel der deutschsprachigen Internet-User nennen dies heute als Nutzungsgrund. Vor drei Jahren, im Herbst 1999, waren es nur zwei Drittel.

Anders sieht es bei der Online-Information aus: Hier ist der Anteil der Nutzer, die dies als Online-Nutzungsmotivation angibt, innerhalb der letzten drei Jahre von rund 82 Prozent auf 76 Prozent zurückgegangen.

Unter den verschiedenen Online-Kommunikationsanwendungen werden E-Mails mit Abstand am intensivsten eingesetzt: 84 Prozent der Internet-Nutzer senden und empfangen "häufig" E-Mails, ein Viertel liest Newsletter, 14 Prozent chatten, 9 Prozent nutzen E-Cards und 5 Prozent Newsgroups. Die am häufigsten verwendeten Messaging-Services sind die von MSN und AOL, beide können laut aktueller W3B-Studie über 16 Prozent wöchentlicher Nutzer aufweisen.

Stellenmarkt
  1. Senior Fullstack Softwareentwickler (m/w/d)
    Jobware GmbH, Paderborn
  2. (Senior) Consultant IBM Integration (w/m/d)
    ITARICON Gesellschaft für IT-Architektur und Integrationsberatung mbH, Dresden
Detailsuche

Websites zum Flirten bzw. Leute kennen lernen stellen eine weitere sehr beliebte Online-Kommunikationsform dar, sie werden heute von fast jedem zehnten deutschsprachigen Nutzer (9 Prozent) regelmäßig besucht - weitere 20 Prozent nutzen sie zumindest gelegentlich. Vor allem junge Nutzer zählen zur Zielgruppe der Flirt-Websites und auch Internet-Anfänger interessieren sich besonders häufig hierfür.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
W3B: Content is King, Communication is Queen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Achim S. 06. Dez 2002

Habe den Bericht nur überflogen, aber wenn da steht, daß Kommunikation bei den Usern an...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

  2. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

  3. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /