• IT-Karriere:
  • Services:

Streit zwischen EA und Ascaron eskaliert

"Da die von EA beanstandeten Daten für uns und Anstoss 4 völlig unbedeutend waren, haben wir den Datensatz schon vor dem Gerichtstermin geändert und das sogar in weiterem Umfang, als es Electronic Arts verlangte. Wir wollten jedwede weitere Irritationen mit Sicherheit ausschließen", so Ascaron. Die ursprünglich ausgelieferte Version von Anstoss 4 darf damit allerdings nicht verkauft werden. Man habe jedoch bereits mit der Auslieferung der finalen Version begonnen, so Ascaron.

Stellenmarkt
  1. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Doch damit ist der Streit offenbar nicht erledigt, denn nun will Ascaron seinerseits rechtliche Schritte gegen EA einleiten: "Auf Grund der teilweise unwahren und irritierenden Darstellung des Sachverhalts durch Electronic Arts leiten wir zurzeit rechtliche Schritte gegen die unmittelbar nach Ende der Anhörung vor Gericht von Electronic Arts veröffentlichte Pressemeldung ein."

"Wir sind durch einige Mitglieder aus der Community darauf aufmerksam gemacht worden, dass der Datenbank-Editor zu Ascarons neuestem Titel identische Daten aus unserer eigenen Datenbank enthält", so Jörg Rohrer, Direktor des deutschen EA-Studios, in besagter Pressemitteilung. "Interne Recherchen bestätigten den Verdacht, denn in unseren eigenen Daten waren noch einige Fehler wie falsche Geburts- und Vereinsdaten von Spielern nicht behoben. Exakt dieselben Fehler tauchten in den Daten des Wettbewerbers auf, was bei einigen Dutzend verschiedener Daten kein Zufall mehr sein kann."

Der neue Deutschland-Geschäftsführer von EA, Jörg Trouvain, betonte dabei vor allem, dass man bemüht sei, sich fair gegenüber dem Wettbewerb zu verhalten: "Gerade weil Marktführern häufig unterstellt wird, dass sie Wettbewerber mit allen Mitteln verdrängen, sind wir bei EA besonders sensibel, was unser Verhalten gegenüber dem Wettbewerb angeht. Es gehört zum Grundverständnis von Electronic Arts, jederzeit fair im Markt zu agieren. Die gleiche Fairness erwarten wir aber auch von unseren Wettbewerbern, gleich ob groß oder klein. Die unautorisierte Verwendung von Daten eines Wettbewerbers ist damit nicht zu vereinbaren."

Anders sieht dies Ascarons Marketing Director Bernd Almstedt: "Meiner Meinung nach lässt das unwürdige Verhalten von EA nur den Schluss zu, dass man sich der Schwächen seines eigenen, mit hohen Kosten beworbenen Produktes sehr wohl bewusst ist und man deshalb mit allen verfügbaren, auch sehr fragwürdigen, Mitteln den Release unseres Top-Titels Anstaoss 4 zu verhindern versucht."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Streit zwischen EA und Ascaron eskaliert
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. (u. a. GTA 5 für 16,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 19,12€, Bioshock: Infinite für 7...

Susanne... 03. Dez 2002

Sehr verehrte Damen und Herren, dieser Streit ist wahrhaftig eskaliert. Leider sind die...

nerv 02. Dez 2002

88x go home to Heise... *** Don't feed the trolls!!! ***

TutNixZurSache 02. Dez 2002

Sachma, hat die einer ins Hirn geschissen?

heise oder giga 29. Nov 2002

oT 886

anti-spammer 29. Nov 2002

für sinnlose beiträge bitte nach heise oder giga gehen. danke!


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

    •  /