Abo
  • Services:

Spieletest: Blinx - "4D"-Jump&Run für Xbox

Plattformer mit Zeitreise-Option

Während die meisten Konsolen-Hersteller über ein populäres Maskottchen verfügen - Nintendo etwa hat Mario, Sega hat Sonic -, kann Microsoft noch nicht mit einem derartig renommierten Spiele-Helden aufwarten. Große Hoffnungen wurden deshalb in Blinx gesetzt, der grinsende Kater sollte zum ersten wirklichen Xbox-Helden werden. Das fertige Spiel offenbart allerdings leider mehr Schwächen als erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Groß hatte man im Vorfeld der Veröffentlichung von Blinx getönt, dass das Spiel der erste 4D-Titel aller Zeiten wäre. Die vierte Dimension ist dabei die Zeit - Blinx ist in der Lage, in die Zukunft und die Vergangenheit zu reisen. Dem Spieler eröffnet das eine Reihe von neuen Möglichkeiten: Ist etwa eine Brücke eingestürzt und versperrt dem Kater den Durchgang, kann man die Zeit zurückdrehen bis zu dem Moment, in dem die Brücke noch stand und dann den Weg passieren.

Inhalt:
  1. Spieletest: Blinx - "4D"-Jump&Run für Xbox
  2. Spieletest: Blinx - "4D"-Jump&Run für Xbox

Blinx
Blinx
Allerdings ist das Zeit-Feature längst nicht so spektakulär, wie im Vorfeld vermutet wurde. Einerseits müssen zunächst bestimmte Symbole im Spiel eingesammelt werden, bevor man die Zeit manipulieren darf - es ist also nicht permanent möglich, den Spielablauf zu ändern. Außerdem gibt es im Spiel selber aber auch nur eine begrenzte Anzahl an Situationen, in denen der Einsatz der Zeitreise wirklich notwendig ist. Die an sich gute Idee mit dem Vor- und Zurückspulen beziehungsweise dem Pausieren und Aufnehmen bestimmter Szenen wird also nicht konsequent genutzt.

Blinx
Blinx
Die meiste Zeit ist man vielmehr damit beschäftigt, einen Gegner nach dem anderen aus dem Weg zu räumen. Dazu steht einem ein Zeit-Staubsauger zur Verfügung, der den überall in Massen herumliegenden Müll aufsammelt und ihn dann wieder auf die Gegner feuert. An jedem Level-Ende lassen sich zudem die eingesaugten, aber nicht wieder verschossenen Gegenstände ebenso wie das auch oftmals herumliegende Gold gegen Power-Ups oder einen neuen, besseren Sauger eintauschen. Mit diesem kann man dann auch mal größere Felsbrocken aus dem Weg räumen.

Spieletest: Blinx - "4D"-Jump&Run für Xbox 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,49€
  2. (u. a. Pirates of the Caribbean 1-5 Box Blu-ray 26,97€, Iron Man Trilogie Blu-ray Collector's...
  3. 259,00€
  4. (u. a. One 219,99€)

mia.max 02. Dez 2002

Also ich wüsste nicht, wo dass es in diesem Spiel verwaschene Texturen gibt. Ich hab das...

T.P. 01. Dez 2002

die Grafik ist in Bewegung nicht schlechter als das was GC und PS2 derzeit auftischen, es...

Dirk M. 30. Nov 2002

Also ich weiß nicht, wo bleiben verdammt noch mal die Grafikwunder bei der Xbox, bei der...

T.P. 30. Nov 2002

jepp. Nur schade das sowas heutzutage wohl für 90% aller Spieler zu anspruchsvoll ist...

MaX 29. Nov 2002

Wenn man so 4D definiert dann war ja "The day of the tentakel" schon ein 3D Spiel. ;-)


Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


      Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
      Mars Insight
      Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

      Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

      1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
      2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
      3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

        •  /