• IT-Karriere:
  • Services:

Zeitung: Keine Erhöhung der Telekom-Anschlussgebühr

RegTP lehnt Antrag der Telekom laut Berliner Zeitung ab

Die Telekom darf die Anschlusspreise für einfache Analoganschlüsse nicht erhöhen, das berichtet die Berliner Zeitung. Die Behörde fordere weiterhin, dass die Telekom Telefonanschlüsse zu Pauschalpreisen einrichte.

Artikel veröffentlicht am ,

Die RegTP habe damit per Beschluss einen Antrag der Telekom abgelehnt, in dem das Unternehmen ein neues Verfahren zur Preisberechnung beantragt hatte. Die Telekom hatte beantragt, mit der Einrichtungspauschale von 51,57 Euro nur noch Grundarbeiten im Haus eines Kunden durchzuführen. Das Verlegen von neuen Leitungen sollte hingegen nun zusätzlich mit bis zu 20,76 Euro pro Viertelstunde abgerechnet werden, so das Blatt. Zudem habe die Telekom Anfahrtskosten für Techniker in Höhe von 47,45 Euro pro Arbeitstag berechnen wollen.

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post habe den Antrag unter Verweis auf den Schutz der Kunden abgelehnt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3090 Eagle OC 24G für 1.799€)

Thomas 29. Nov 2002

Mal abwarten, die Telekom geht jetzt vor Gericht und wer die letzten Urteil zu Gunsten...

KGB 29. Nov 2002

Endlich entscheidet die RegT mal im Sinne der Verbraucher !!!!!! War ja fast nur noch...


Folgen Sie uns
       


    •  /