Abo
  • Services:

T-Systems goes China

IT- und TK-Lösungen für das Reich der Mitte

Am 28.11.2002 nahm T-Systems offiziell seine Geschäftstätigkeit in China unter dem Namen T-Systems China Ltd. auf. Von der Zentrale in Hongkong aus will T-Systems in ganz China Konvergenzlösungen aus Informationstechnologie und Telekommunikation anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,

"Mit unserer globalen Telekommunikationsinfrastruktur und unserer internationalen Reichweite können wir unsere Kunden auf allen Märkten effizient betreuen", so Michael Hofmann, Mitglied der Geschäftsführung und verantwortlich für den Bereich Internationales bei T-Systems. "Durch die Stärkung unserer Präsenz in Hongkong können wir besser auf die Anforderungen unserer internationalen Kunden in China reagieren."

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

T-Systems China geht aus der 1993 gegründeten Niederlassung der Deutschen Telekom AG in Hongkong hervor. Das Systemhaus der Deutschen Telekom will sich in erster Linie auf Großkunden - insbesondere international tätige Unternehmen - konzentrieren. Dabei arbeitet man nach eigenen Angaben mit einem Netzwerk von lokalen und regionalen Partnern zusammen. Durch die engen Beziehungen zu den Niederlassungen der Beratungstochter Detecon International und der Deutschen Telekom in Peking soll T-Systems in der Lage sein , ein breites Lösungsportfolio für den Markt in China anzubieten.

T-Systems ist weltweit in 24 Ländern vertreten. In der Asien-Pazifik-Region hat das Unternehmen jetzt Niederlassungen in Singapur (regionaler Hauptsitz), Hongkong, auf den Philippinen sowie in Japan und Australien. In diesen Märkten zählt T-Systems mehr als 300 Unternehmen zu seinen Kunden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /