Abo
  • Services:

Softline reduziert Verluste

Fortsetzung des Restrukturierungsprozesses geplant

Die Softline AG hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2002/2003 ihren Jahresfehlbetrag nach eigenen Angaben deutlich verringert. Er belief sich im 1. Quartal 2002/03 auf 1,0 Millionen Euro und konnte damit gegenüber dem Vorjahresquartal (Fehlbetrag von 1,9 Millionen Euro) um etwa die Hälfte gesenkt werden. Der Vorstand gibt sich zuversichtlich, dass das Unternehmen in absehbarer Zeit trotz schwieriger Rahmenbedingungen wieder schwarze Zahlen schreiben wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen der Restrukturierung hat sich die Softline Gruppe von der Softline BV in Benelux, der NPR Software in Irland und der Rapid Group in England getrennt. Dies hat gegenüber dem Vorjahresquartal zwar zu einem geringeren Umsatz, aber auch zu einer Ergebnisverbesserung geführt. Der Gesamtumsatz für das 1. Quartal 2002/03 belief sich auf 16,4 Millionen Euro (Vorjahr: 21,4).

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die Umsatzentwicklung hänge vor allem mit dem anhaltend schwierigen Umfeld für IT-Investitionen in Deutschland zusammen. Während sich die anderen europäischen Märkte durchaus positiv entwickeln, bleibt der deutsche Markt weiterhin geprägt von wirtschaftlicher Stagnation und einer großen Investitionszurückhaltung. Das äußert sich auch in einer Zunahme des Auslandsanteils am Gruppenumsatz. Dieser stieg trotz der Einstellung eines Teils der Auslandsaktivitäten von 58,9 Prozent im 1. Quartal 2001/02 auf 61,6 Prozent im 1. Quartal 2002/03.

Dr. Detlev Lux, seit Oktober 2002 neuer Vorstandsvorsitzender der Softline AG, ist zuversichtlich, dass das Unternehmen in absehbarer Zeit wieder schwarze Zahlen schreiben wird. "Derzeit steht für uns die strategische Neuausrichtung der Softline-Aktivitäten am deutschen Markt im Mittelpunkt. Das Ziel ist eindeutig die Rückkehr zu Rentabilität und Wachstum in einem konjunkturell schwierigen Umfeld."

Der Restrukturierungskurs der Softline Gruppe werde fortgesetzt, so das Unternehmen. Dies bedeute, dass sich die Gesellschaft weiter auf ihre Kernkompetenzen und Kernsortimente konzentrieren werde, den indirekten Vertrieb ausbaue, Kosten senke und die Konsolidierung der Gruppe fortsetze, so Dr. Lux bei der Vorlage der Quartalszahlen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

d12 07. Jun 2004

ogott das rad könnte beschädigt sein mir sind jetzt leif in china (unbekanntes dorf)der...

cardi 07. Jun 2004

aus unbestätigten quellen haben wir erfahren dass das rad noch am leben, jedoch auf der...

Julia@Angel 07. Jun 2004

Es ist ein Rad umgefallen??? Oh mein gott! Alle nach china, weiß jemand ob es verletze...

d12 07. Jun 2004

neines ist...

d12 07. Jun 2004

stimmt es wirklich das ein rad umgefallen ist woher sollen wir das wissen ob es stimmt...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

    •  /