Abo
  • Services:

Hack-Tool ALed verlängert LED-Alarm von PalmOS 4

PalmOS-Tool erlaubt freie Konfiguration des Blink-Alarms von PalmOS 4

Mit ALed 1.0 steht ab sofort ein Hack-Tool bereit, das die Leuchtdauer des LED-Alarms bei entsprechend ausgestatteten PalmOS-4-Geräten verlängert, so dass man solche Art von Benachrichtigungen nicht mehr so leicht übersieht. In der Standard-Konfiguration blinkt der LED-Alarm von PalmOS 4 nur ein paar Mal kurz auf, so dass man einen solchen Alarm leicht übersieht, wenn man nicht gerade während dieser paar Sekunden auf das Gerät starrt.

Artikel veröffentlicht am ,

Hier springt ALed 1.0 in die Bresche und sorgt dafür, dass ein LED-Alarm so lange blinkt oder leuchtet, bis der Alarm vom Anwender bestätigt wurde. Der Hack eignet sich für alle PDA-Modelle mit PalmOS 4.x und einer Alarm-LED. Allerdings blinkt die LED nur bei den Palm-Modellen m500, m505 und m515 weiter, wenn sich das Display des Geräts ausschaltet. Bei den Clié-Modellen von Sony leuchtet die LED nur nach Deaktivierung des Displays weiter, blinkt aber nicht.

Stellenmarkt
  1. Smart InsurTech AG, Inning am Ammersee
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg

Leider hat es Palm auch im neuen Tungsten T mit PalmOS 5.0 versäumt, diesen Lapsus abzustellen, so dass auch hier der LED-Alarm nur ein paar Mal kurz aufblinkt und sich danach deaktiviert. Einzig HandEra hat es mit dem H330 geschafft, den Blinkalarm sinnvoll zu implementieren. Hier endet das Blinken der LED erst, wenn der Alarmdialog geschlossen wurde.

ALed 1.0 für PalmOS 4.x steht ab sofort zum Download bereit. Die Software läuft nur mit einer Hack-Verwaltung wie X-Master, EVPlugBase, TealMaster oder HackMaster. Die Anbieter bitten die Nutzer der Software, diese für 5,- Euro zu registrieren, wofür man Support und Informationen bei neuen Versionen erhält.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /