Abo
  • Services:

Spieletest: Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Screenshot #3
Screenshot #3
Zu Beginn des Spieles verfügt man nur über einen einzigen Zauberspruch, im weiteren Verlauf lernt man aber beständig neue Zauber hinzu, die einfach per Knopfdruck ausgeführt werden. So lassen sich Gegner in die Flucht schlagen, feindliche Sprüche abwehren, aber auch Geheimtüren ausfindig machen. Im Menü belegt man dabei bei allen Konsolen drei der Aktionstasten auf dem Gamepad mit den gerade benötigten Zaubersprüchen, der vierte Aktions-Button ist für einfache Aktionen wie Türen öffnen, reden und dergleichen mehr zuständig.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  2. Hays AG, Offenbach

Screenshot #4
Screenshot #4
Das Gameplay bietet eine ausgewogene Kombination aus Action und Denksport: Einerseits müssen versteckte Türen und Gänge ausfindig gemacht oder an Wachen vorbeigeschlichen werden, das Herumstöbern in Kisten und das genaue Untersuchen von Gängen, Gemälden und Mauern bringt zudem oft hilfreiche Extras wie Schokofrösche und Bertie-Botts-Bohnen zur Gesundheitsaufbesserung oder Stinkbomben zum Ablenken der Vertrauensschüler hervor. Daneben müssen diverse Feinde bekämpft werden, neben eher einfachen Gegnern wie Imps oder herumfliegenden Büchern, die sich zumeist mit einem kleinen Schuss aus dem Zauberstab ausschalten lassen, sind auch diverse "Endgegner" ins Spiel integriert, mit denen man längere Zeit beschäftigt ist und die den Schwierigkeitsgrad doch merklich ansteigen lassen. Trotz genauer Angaben zu den jeweils zu lösenden Aufgaben ist Harry Potter 2 also auch für erfahrene Spieler nicht zu leicht ausgefallen.

Screenshot #5
Screenshot #5
Kleinere Mini-Spiele bieten eine gelungene Abwechslung zum Schulalltag: Im Flugunterricht, bei dem man seinen Besen möglichst schnell durch in die Luft gezeichnete Ringe dirigieren muss, können Punkte für das Gryffindor-Haus gesammelt werden, beim Quidditch-Spielen muss neben der Beherrschung des Besens auch die schnelle Reaktion trainiert werden, um im richtigen Moment den Knopf zu drücken und so den goldenen Schnatz zu fangen. Das ebenfalls jederzeit zugängliche und unkomplizierte Trolle-Werfen ist eine weitere Möglichkeit, mehr Punkte für das eigene Team zu erlangen.

 Spieletest: Harry Potter und die Kammer des SchreckensSpieletest: Harry Potter und die Kammer des Schreckens 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

Stefan0387 13. Mär 2005

Hallo, ich habe ein Problem.Beim PC-Spiel, sowie beim PS2 Spiel kann ich den Basilisken...

mcgini 26. Mär 2004

****Alohomora***** Wer kann mir verraten, wie dieser Zauberspruch anzuwenden ist, um die...

linchenschott 13. Feb 2004

Autor: linchenschott Datum: 13.02.04 16:18 Hallo Pünktchen, ich bin mittlerweile am...

linchenschott 13. Feb 2004

Hallo Pünktchen, ich bin mittlerweile am Verzweifeln. habe mir das Potter Spiel...

Pünktchen 07. Sep 2003

Hallo,lieber 38.jähriger! Ich bin noch lange nicht so alt, aber kannst Du? mir weiter...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /