• IT-Karriere:
  • Services:

Freecom steigt in den US-Retail-Markt ein

Europäischer Hersteller war in den USA bisher nur im OEM-Bereich tätig

Freecom will seine externen Laufwerke und MP3-Player nun in den USA auch unter eigener Marke vertreiben und hat dazu kürzlich ein Büro in Kalifornien eröffnet. Bisher war der niederländische Hersteller in den USA nur im OEM-Bereich tätig.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir agieren bereits seit mehreren Jahren auf dem amerikanischen Markt, allerdings nur im OEM-Geschäft. Insofern ist es jetzt an der Zeit, auch unser eigenes Brand in diesen Markt einzuführen. Die Kenntnisse, die wir im OEM-Geschäft gewinnen konnten, sind uns jetzt natürlich von großem Vorteil", erklärte Axel Lucassen, Vice President Sales & Marketing bei Freecom Technologies im Hauptfirmensitz im niederländischen Delft.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen
  2. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart

Der Verkaufsstart der Freecom-Retail-Produkte in den USA umfasst die externen CD- und DVD-Brenner der FS- und FX-Serien, die externe Festplatte FHD-1 sowie die USB-Speichersticks FM-1 und die MP3-Player der Beatman-Serie.

Freecom unterhält Niederlassungen in Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan, den Niederlanden, Spanien, Schweiz und nun auch den USA.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


    •  /