• IT-Karriere:
  • Services:

Dänische KaZaa-Nutzer sollen für Downloads bezahlen

"Anti Pirat Gruppen" verschickt Rechnungen an User

Die dänische "Anti Pirat Gruppen" (APG), eine Organisation zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen, hat laut dem Online-Magazin "The Register" Rechnungen an etwa 150 Nutzer der Filesharing-Tauschbörsen Kazaa und eDonkey geschickt. Die Nutzer werden aufgefordert, für heruntergeladene Filme und Musik zu bezahlen, wenn sie eine Klage vermeiden wollten.

Artikel veröffentlicht am ,

Zur Identifizierung der Nutzer beobachtete die APG an den Tauschbörsen aktive Anwender mit dänischen IP-Adressen und ließ sich dann, nachdem man vor Gericht die dafür nötige Einwilligung erhalten hatte, von deren Internet Service Providern die persönlichen Daten der ausfindig gemachten Personen geben. Als "Beweis" für die illegalen Aktivitäten wurden Screenshots gezeigt, auf denen man zum Beispiel im KaZaa-Fenster die vom jeweiligen Nutzer auf der Festplatte befindlichen und zum Tausch angebotenen Dateien sehen konnte.

Nachdem die APG über die persönlichen Daten verfügte, wurden dann Rechnungen verschickt, wobei die betroffenen Nutzer für jede heruntergeladene CD umgerechnet 16,- US-Dollar, für jeden Film 60,- US-Dollar zahlen sollen. Wer sofort bezahle und die entsprechenden Dateien von der Festplatte lösche, müsse nur die Hälfte des Rechnungsbetrages erbringen, wer hingegen eine Zahlung verweigere, werde vor Gericht gebracht, so The Register.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

GothicFiction 11. Aug 2003

Ich würde mir auch mehr CD's und Software kaufen, wenns nicht so arg teuer wäre, aber ich...

Hanswurst 29. Jan 2003

...ich hab dich schon im Heise-Forum vermisst. Lass dir doch mal was anderes einfallen...

883-disser 24. Jan 2003

hey du... Du hast warscheinlich fett kohlen stecken wa? hey wenn ich für das alles...

peter 22. Jan 2003

Was geht in euern Brains olum...Spatz öäh!!!Beknackt sowas zu verklagen.Weils Dänen sind...

Orinoco 21. Jan 2003

Hmm, zum Hacken gehört allerdings auch das richtige "Hacken" der Buchstaben auf deiner...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    •  /