Abo
  • Services:

Epson Perfection 3200 Photo: Scanner mit 3200 x 6400 dpi

Maskierbare Durchlichteinheit und Firewire- sowie USB-2.0-Anschluss

Mit dem Perfection 3200 Photo bringt Epson einen Flachbettscanner mit einer optischen Auflösung von 3.200 x 6.400 dpi auf den Markt. Durch seine hohe Auflösung und seiner auch für Mittelformat-Vorlagen geeigneten Durchlichteinheit stellt der Epson Perfection 3200 Photo auch eine Alternative zu Filmscannern dar. Hinzu kommt eine hohe optische Dichte von >3,4 Dmax sowie USB-2.0- und FireWire-Anschluss.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Scanner bietet eine 48-Bit-Farbtiefe und verfügt standardmäßig über eine 4-x-9-Zoll-Durchlichteinheit, die mittels der mitgelieferten Vorlagenhalter in verschiedenste Bereiche unterteilt werden kann. So soll man bis zu 12-mal-35-mm-Negative scannen können oder wahlweise 6-x-9-cm-Rollfilm oder 4"-x-5"-Diapositive.

Stellenmarkt
  1. ERWEKA GmbH, Heusenstamm, Langen
  2. Brillux GmbH & Co. KG, Münster

Die Software erlaubt die Wahl von sechs verschiedenen Scan-Modi: "Scan-to-PIM- File" liefert eine Fotoreproduktion auf einem Drucker, "Scan-to-PDA" lädt ein gescanntes Bild direkt in den Handheld und mit "Scan-to-Web" kann ein Foto auf die Epson-Photo-Sharing-Seite geladen werden. Die Funktion "Scan-to-Application" erlaubt es, das gescannte Objekt in eine geöffnete Applikation zu laden. Als Attachment an eine E-Mail anfügen lässt sich ein Bild über die Funktion "Scan-to-Email". Und "Scan-to-File" speichert das Scanergebnis in unterschiedlichen Grafikformaten oder auch im PDF-Format.

Im Lieferumfang des Epson Perfection 3200 Photo ist die Scansoftware SilverFast SE 6 enthalten. Dazu kommt noch Adobe PhotoShop Elements und Presto!OCR für die Texterkennung. Der Scanner unterstützt die Betriebssysteme Windows 98/ME/2000/XP sowie Mac OS 8.6-9.x und Mac OS 10.1.2+.

Epson gewährt eine Carry-In-Garantie von einem Jahr, die optional auf drei Jahre Vor-Ort-Service oder Carry-In erweitert werden kann. Der Epson Perfection 3200 Photo soll nach dem Hersteller ab Anfang Dezember zum Preis von 509,- Euro im Fachhandel erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Alex 10. Dez 2003

Hallo Bert, danke für die klare Antwort, aber inzwischen habe ich selbst herausgefunden...

Lykos 28. Apr 2003

Hallo Stefan, finger weg von den 35mm Filmscannern für 200 Euro, die sind sogar...

Alex 19. Apr 2003

Was mich am meisten interessiert, ist die Frage, ob ich mit diesem Gerät vergleichbare...

Reiner 25. Mär 2003

Hallo Stefan, schau dir mal folgenden Test an:http://www.photo-i.co.uk/Reviews...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /