Abo
  • Services:

Linuxscouting: Neutrale Beratung für freie Software geplant

Microsoft-Trainingsanbieter und Linux-Berater schließen sich zusammen

Der Bedarf an Orientierung im immer vielfältiger werdenden Markt der Linux- und Unix-Produkte und Dienstleistungen wird durch die zahlreichen technischen Dokumentationen, die leider oftmals als einzige Informationsquelle zur Verfügung stehen, für Anwender und Entscheider oft nicht gerade leichter. Diese Lücke will die Initiative "Linuxscouting" durch ein Bündel von Dienstleistungen schließen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Initiative LINUXScouting will bald bundesweit mit betreuten Showräumen und umfassenden Beratungsdienstleistungen präsent sein. Den Beginn macht die TUX IT AG zusammen mit Com Computertraining and services auf der LinuxWorld und Expo in Frankfurt und in einem SoutingCenter in Saarbrücken.

Stellenmarkt
  1. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen

Unter dem Begriff "Routenplan" erstellen die Trainer und Berater aus der Sicht der Anwender kurze Informationssammlungen zu Einsatzbereichen von freier Software. Zum Fixpreis werden z.B. die zahlreichen Alternativen zu Outlook oder Groupware zusammengestellt und dokumentiert. Eine Kurzanalyse des Bedarfs durch zwei Berater über einen halben Tag soll als Ergänzung die besonderen Anforderungen des Interessenten präzisieren.

Diese Dienstleistung wird durch die Möglichkeit ergänzt, kostenfrei in einem als Trainingsraum ausgestatteten ScoutingCenter die ausgewählte Software zu erproben. In Kooperation mit der Siemens-Tochter Com wird in Saarbrücken am 06.12.2002 das erste ScoutingCenter eröffnet. Diese Initiative wird auch durch den Hardware-Hersteller Bee unterstützt. Weitere lokale Partner fördern bundesweit die Initiative. So bietet Com LINUX Training und Workshops zu Sonderkonditionen an. Als nächstes ScoutingCenter wird München Anfang 2003 folgen. Weitere Standorte sind nach Angaben der Initiatoren im Aufbau begriffen.

Das Angebot wendet sich zum einen an Anwender und Interessenten und zum anderen aber auch an die Entwickler freier Software, die so eine gute und betreute Kommunikationsbasis für ihre Arbeit erhalten. Interessenten für die bundesweite Ausdehnung können sich beim Initiator Christof Huschens c/o TUX IT AG Heinrich-Barth-Str.20, 66115 Saarbrücken, freecall 0800 88 9 48 24 oder per Mail c.huschens@tuxit.de melden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 8,59€
  3. 12,49€

Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /