Abo
  • Services:
Anzeige

PowerNET - Heimvernetzung über die Steckdose wird billiger

Interessante Alternative oder Ergänzung zu WLAN und zum Ethernetkabel-Verlegen

Kraftcom bietet die PowerNET-Ethernet-Adapter von Corinex nun mit neuem X1-Chipsatz an und kann den Stückpreis dadurch um 10,- Euro auf 139,- Euro senken. Die Heim- oder Bürovernetzung über vorhandene Stromkabel soll dank des neuen Chipsatzes noch etwas zuverlässiger werden.

Anzeige

Verbindet man einen der PowerNET-Ethernet-Adapter beispielsweise mit einem DSL-Router sowie einer nahegelegenen Steckdose, so können Ethernet-fähige Geräte, die ebenfalls mittels Adapter ans Stromnetz anzuschließen sind, miteinander vernetzt werden und das Internet nutzen. Die Stromkabel zwischen den einzelnen Geräten sollen im Idealfall bis zu 200 Meter lang sein, so dass selbst kleine Häuser vernetzt werden können. Daten werden laut Kraftcom mit theoretisch bis zu 14 Mbps übertragen, je nach Leitungsqualität - auch Steckerleisten haben Einfluss - sollen praktisch 5 bis 8 Mbps realistisch sein. Die Verbindungen können verschlüsselt und passwortgeschützt werden, um es Lauschern schwieriger zu machen, Daten auszuspionieren oder Verbindungen unerwünscht mitzunutzen.

Die neuen PowerNET-Adapter sind ab sofort im Online-Shop von Kraftcom unter www.kraftcom.net für 139,- Euro pro Stück erhältlich. Es werden für den Betrieb mindestens zwei Adapter benötigt.

Die Golem.de-Redaktion hat das Vorgängergerät seit einigen Wochen erfolgreich im Test. Der Anschluss der Adapter ist selbst für Anfänger leicht zu bewerkstelligen, zumal sich die Adapter im Stromnetz gegenseitig finden. Die Nutzung von Steckerleisten wird an den meisten Orten nicht zu vermeiden sein, niedrigere Datenraten als 1,6 Mbps (ca. 200 KByte/s) erreichten wir jedoch selbst bei Einsatz von Steckerleisten mit Filtern gegen Spannungsspitzen nicht. Deutliche Auswirkungen von Haushaltsgeräten konnten wir nicht feststellen, ob die Datenrate nun bei (eher seltener) Nutzung von Schlagbohrmaschinen deutlich einbricht wurde noch nicht getestet.

Bei einer einfachen Dreifach-Steckerleiste auf PC-Seite und direktem Anschluss an die Steckdose auf DSL-Router-Seite wurden 3,2 Mbps erreicht. Im Vergleich insbesondere mit Fast-Ethernet mag das wenig erscheinen und es ist in der Tat für das Verschieben größerer Datenmengen nur für Menschen mit Geduld geeignet, aber für die gemeinsame Nutzung selbst schneller DSL-Anbindungen mehr als ausreichend. Ob WLAN oder PowerNET - oder eine Kombination aus beidem - sinnvoller sind, hängt vom Anwendungsgebiet und auch vom Mauerwerk ab. Powerline-Communications, so der englische Ausdruck für die Vernetzung per Stromnetz, kann mittlerweile als ernst zu nehmende Alternative oder Ergänzung zu bestehenden Netzwerktechnologien angesehen werden.


eye home zur Startseite
David 01. Dez 2002

wie siehts denn aus mit flood pings?

Willi 28. Nov 2002

Wichtig ist das die Steckdosen die erreicht werden sollen auf einer Phase liegen. Sollte...

Gizzmo 27. Nov 2002

Wird so ein Phasenkoppler auch benötigt, wenn man einen Hauptanschluss hat und einen...

Gizzmo 27. Nov 2002

Danke :) Sehr interessant...

Oliver 27. Nov 2002

Phasenkoppler ? Wie funktioniert das dann ? Danke für die Infos. Oliver



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  4. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       

  1. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  2. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  3. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  4. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  5. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  6. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  7. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  8. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  9. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  10. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Spiritogre | 13:24

  2. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    thinksimple | 13:22

  3. Re: Upgrade Prozedere

    marcel151 | 13:21

  4. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    thinksimple | 13:19

  5. Re: Die Präposition "in" vor einer Jahreszahl ist...

    Spiritogre | 13:17


  1. 12:42

  2. 11:59

  3. 11:21

  4. 17:56

  5. 16:20

  6. 15:30

  7. 15:07

  8. 14:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel